Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: rupbilder/Fotolia

Foto: jonnysek/Fotolia

Foto: foxartwork/Fotolia

Naturpark-Schulen und Biodiversität

Der österreichweite Aktionstag der Naturpark-Schulen zum „Internationalen Tag der biologischen Vielfalt“

Der Schutz und Erhalt der Biodiversität ist ein wesentliches Thema in den Naturparken. Mit Bezug auf den „Internationalen Tag der biologischen Vielfalt“, der jährlich am 22. Mai auf der ganzen Welt gefeiert wird, hat der VNÖ alle Naturpark-Schulen aufgerufen, ein gemeinsames Zeichen für die Biodiversität zu setzen und sich mit Projekten und Veranstaltungen an einem österreichweiten Aktionstag zu beteiligen.

2018 findet der Aktionstag am 17. Mai statt und steht unter dem Motto „Landschaften voller Verwandlungskünstler“.

Fotos: H. Marek, rupbilder/fotolia, H. Marek, Leonid Ikan/fotolia, foxartwork/fotolia, Amaro/fotolia, jonnysek/fotolia

Unsere Naturparke sind voller Tiere, Pflanzen und auch unbelebter Phänomene, die uns mit ihren unglaublich kreativen Verwandlungen immer wieder aufs Neue in Staunen versetzen. So wie etwa die magischen Momente, wenn die Raupen der Schmetterlinge zu prächtigen Faltern oder die Kaulquappen zu Kröten werden, aus einem winzigen Samen ein riesiger Baum heranwächst und aus dem Fleiß der Bienen mit etwas natürlichen Zutaten köstlicher Honig entsteht. Die Veränderung von einem Zustand in einen anderen, von einer Form in die nächste, finden wir aber auch beim Schmelzen der Eiszapfen zu klarem Wasser, wenn abgestorbene Kalkskelette von Tieren zu steinernen Fossilien werden oder die Köcherfliegen im Wasser kleine Steinchen des Bachgrundes in kunstvolle Köcher verwandeln. Am Tag der biologischen Vielfalt im Jahr 2018 dreht sich bei den Naturpark-Schulen alles um die Veränderungen von Gestalt und Form der Naturparklebewelt, die dahintersteckenden Strategien, genialen Kniffe und wunderbaren Momente der Verwandlung.

Wir laden alle Naturpark-Schulen herzlich ein, beim österreichweiten Aktionstag am 17. Mai 2018 die Vielfalt der Verwandlungskünstler in unseren Naturparken zu entdecken. Wir freuen uns auf viele spannende Projekte!

2017 war das Jahr der Flugkünstler

2017 hat der VNÖ die Naturpark-Schulen erstmals zur Teilnahme an einer bundesweiten Aktion mit dem Thema „Landschaften voller Flugkünstler“ eingeladen. Der Aufruf ist auf Anhieb auf große Resonanz gestoßen: am und rund um den 22. Mai haben sich in allen sieben Naturpark-Bundesländern über 4000 Kinder mit der Biodiversität und den Flugkünstlern aus der Tier- und Pflanzenwelt ihres Naturparkes befasst. 

Fotos: fotolia/bessi7, S. Käfer, H. Marek, E. Neffe

Spannende Projekte zu Flugkünstlern aus der Tier- und Pflanzenwelt

Die Projekte, die in über 50 Naturpark-Schulen umgesetzt worden sind haben sich als so vielfältig gezeigt wie die erforschten Flugkünstler selbst: Unter anderem haben Schülerinnen und Schüler beim Imkerbesuch so einiges über die Bienensprache gelernt. Andere haben auf verschiedenen Wiesentypen die Entwicklungsstadien der Schmetterlinge erforscht. Bei Exkursionen mit ExpertInnen haben die Kinder neue Erkenntnisse zur Lebensweise von heimischen Singvögeln oder auch zu ihrem frühmorgendlichen Gesang gewonnen. Des Weiteren haben die Kinder erlebt, dass die Ultraschalllaute des Fledermausflugverkehrs hörbar gemacht werden können. Darüber hinaus haben sie mit Unterstützung von Studierenden geniale Flugkörper nach Vorbild des Ahornsamens nachgebaut. Einige Projekte haben auch darstellende oder künstlerische Zugänge zum Thema angeboten und kreative Aufführungen und Ausstellungen hervorgebracht, die an Schul-Festen präsentiert worden sind. 

Top