Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: Naturpark Jauerling-Wachau

Foto: Büro LACON

Foto: Naturpark Attersee-Traunsee

Landschaften voller Lebenskünstler 2020

Internationaler Tag der biologischen Vielfalt von Katharina Schabl, BSc MSc

Projektbeschreibung

BeeBots, Foto: Gernot Küblböck

Der Schutz und Erhalt der biologischen Vielfalt ist ein wesentliches Thema im Naturpark Geschriebenstein-Írottkő. Um ein Zeichen für die Biodiversität zu setzen, beteiligte sich die Naturpark-Mittelschule Lockenhaus mit verschiedenen Projekten am „Internationalen Tag der biologischen Vielfalt“ 2020 zum Thema „Landschaften voller Lebenskünstler“.

Durch diesen Aktionstag sollen die Schüler*innen ihren Naturpark entdecken, erforschen und in die Welt der „Lebenskünstler“ eintauchen. Durch das spielerische Eintauchen in die erfolgreiche Tiergruppe der Insekten lernen die Kinder wie wichtig sie für ein funktionierendes Ökosystem sind und was für erstaunliche Tricks sie auf Lager haben.

Die erste Klasse der MS Lockenhaus beschäftigte sich mit digitalen Insekten. Mit den Bee-Bots näherten sich die Schüler*innen spielerisch dem Programmieren. Mit viel Begeisterung lernten die Kinder das Entwickeln von Strategien, um den BeeBot zielgerecht zu steuern.

Die Schüler*innen der zweiten Klasse waren im BU-Unterricht emsig wie die Bienen. Das distance learning wurde dazu genutzt, tolle Poster von Insekten zu gestalten, faszinierende Natureindrücke zu sammeln und Arbeitsblätter des VNÖs zu bearbeiten. Die Gartenkreuzspinne hat die Schülerinnen und Schüler am meisten fasziniert.

Ein packender Krimi im Insekten-Milieu sorgte für Spannung im Deutsch-Unterricht der dritten Klasse. Eine Schülerin inspirierte „Die Wanze“ von Paul Shipton zu einer fantastischen Bücherkiste, mit der sie die Hauptdarsteller des Buches – die Insekten – ins Rampenlicht stellte.

Dynamisch ging es im Turnunterricht der 2. und 3. Klasse her. Bei einem Laufspiel mussten die Schüler*innen ihr Wissen zu Schmetterlingen beweisen.

Was krabbelt hier im Schulgebäude? Die im wahrsten Sinne des Wortes „fantastischen“ Insekten der 4. Klasse, die in K+H (Kreativität und Handwerk) aus verschiedensten Materialien hergestellt wurden. Genau beobachtet wurden einige Insekten für Naturstudien im Zeichenunterricht. Einige Schüler*innen erstellten Plakate.

Resümee

Fantasieinsekt, Foto: Ruth Kappel

Die Aktivitäten rund um den „Tag der biologischen Vielfalt“ sind sowohl von den Schüler*innen als auch von den Lehrer*innen sehr positiv aufgenommen und mit Freude durchgeführt worden. Die Schüler*innen erforschten damit die Welt der Insekten spielerisch, sowie kreativ. Jeder hat sich auf eigene Art und Weise mit dem Thema beschäftigt und die Wichtigkeit von Insekten für das Ökosystem gelernt.

Ausblick

Auch dieses Jahr (2021) werden sich die Schüler*innen beim „Internationalen Tag der biologischen Vielfalt“ mit Aktionen beteiligen und Projekte zum Thema „Landschaften voller Baukünstler“ ausdenken bzw. durchführen.

Auch Streuobstwiesen sind ein wichtiger Lebensraum im Naturpark und so soll nächstes Schuljahr gemeinsam mit dem Naturpark der Wiedehopf als Charakterart von Streuobstwiesen kennen gelernt und somit der Lebensraum geschützt werden.

Service-Angaben

Naturpark Geschriebenstein-Írottkő
Bahnstraße 2a • 7471 Rechnitz • Tel.: +43 (0) 3363 / 79143
E-Mail: naturpark@rechnitz.at • Web: www.naturpark-geschriebenstein.at


Landschaften voller Lebenskünstler 2020 (PDF-Download: 0,3 MB)

Stand: April 2021


Top