Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: Herfried Marek

Foto: Ewald Neffe

Foto: Ewald Neffe

Hohe Schlüsselblume

Foto: grünes handwerk

Die Blätter der Hohen Schlüsselblume (Primula elatior) bilden eine grundständige Rosette, sind unregelmäßig gezähnt und weisen einen deutlich geflügelten Stiel auf. Im Gegensatz zur kräftig gelben Echten Schlüsselblume sind ihre Blüten hellgelb und vielblütig auf einer einseitswendigen Dolde. Die Hohe Schlüsselblume kommt in krautreichen Laubwäldern, Auen und auf Bergwiesen vor.

Die Hohe Schlüsselblume enthält Saponine, Gerbstoffe und Kieselsäure. Außerdem Flavone und ätherische Öle. Die Blüten schmecken aufgrund des Nektars süßlich und bereichern Salate und Rohkost. Die Blätter können ebenfalls in verschiedenen Beilagen und Salaten Verwendung finden. Da die Hohe Schlüsselblume teilweise geschützt ist, sollte sie nur in geringen Mengen geerntet werden bzw. ist es ratsam, sie im Garten anzubauen.

In der Volksmedizin findet die Hohe Schlüsselblume Anwendung bei Bronchialerkrankungen: Von Schnupfen bis Halsentzündungen und Brustschmerzen bei Verkühlungen. Sie ist entkrampfend und schleimlösend und wirkt bei Nervosität und Migräne.


Diese Beschreibung wurde uns dankenswerterweise vom Verein Naturparke Steiermark zur Verfügung gestellt, der sich stark für den Schutz der Biodiversität einsetzt. Expert*innen der Firma grünes handwerk haben sie verfasst.

Top