Zum Inhalt springen

AA AA AA

Steiermark

Die Landschaft in den sieben Naturparken der Steiermark ist so abwechslungsreich und schön, wie das Bundesland selbst. Von Almen über extensive Weingärten und Magerwiesen bis hin zu Lebensräumen im Gebirge reicht die Auswahl an lohnenswerten Ausflugszielen. Im Naturpark Weinland fliegt einer der schönsten Schmetterlinge Österreichs, der Osterluzeifalter. Die Raupen dieses Tagfalters ernähren sich ausschließlich von einem alten Weingartenunkraut, der Osterluzei. Fehlt diese, fehlt auch der Schmetterling. Nur eines der vielen Naturwunder aus der Vielfalt des Lebens, welches es in den steirischen Naturparken zu entdecken gibt.

Die Naturparke Steiermark kommen jedes Jahr 2x nach Graz: Die eintägige Ausstellung "Grünzeug von der Wiese" zeigt Wildkräuter, Wiesenblumen und Wildgemüse der Frühlingswiese. Die eintägige Ausstellung "Hirschbirn trifft Schafnase" lädt ein zum Kennenlernen von rund 200 alten Obstsorten, die auf steirischen Streuobstwiesen wachsen.

Die Ausstellung "Natur in Menschenhand?" gibt 2016 und 2017 Denkanstöße zu den Folgen des menschlichen Wirkens für die Natur.

Top