Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: E. Neffe

Foto: A. Plachy

Foto: E. Neffe

Waldkauz Ossis grünes Wohnzimmer

Der Natur- und Erlebnispark Buchenberg umfasst ein Mischwaldgebiet im südwestlichen Mostviertel am Rande der Stadt Waidhofen/ Ybbs. Die Waldschule Buchenberg bietet „Natur hautnah“ bei zahlreichen Erlebnisführungen; im Tierpark können die großteils frei laufenden Tiere aus nächster Nähe beobachtet werden.

Bildergalerie

Einrichtungen und Angebote

  • NEU: Familien-3D-Bogenparcour mit 28 Stationen!
  • Waldkletterpark für Groß und Klein
  • Tierpark mit großem Haustierbereich – Eintritt: Erwachsene 8,90 €; Kinder (4-15 Jahre): 5,90 €; Familienkarte: auf Familienpass -1 € pro Eintritt; Gruppenermäßigung (ab 10 Personen): -1 € pro Eintritt
  • Eulen-Mythoswald
  • Informationszentrum im Naturparkhaus mit Gastronomie und Geschenkeshop – Mo-So: 9:30-18:00
  • Abenteuerspielplatz mit Weidenlabyrinth
  • Lebensraum Urwald mit Wolf, Luchs & Wildkatze
  • Waldschule mit umfangreichem Führungsangebot
  • Multisensorische Lehrpfade
  • Jagasteig im Erlebniswald
  • Umfangreiche Erlebnis-Angebote (Esel-Safari, Dein Tag als Tierpfleger, Waschbär-Knuddeln u.v.m.)
  • Indianerdorf / Grillstelle

Daten & Fakten

Größe: 237 ha

Gründungsjahr: 1987

Wichtige Lebensräume:
Wald / Waldrand und -lichtungen

Gemeinde:
Waidhofen/Ybbs

Fauna und Flora Besonderheiten aus der Tier- und Pflanzenwelt

Waldkauzästlinge, Foto: H. Marek

In den Wäldern der Region kann man den Waldkauz, das Leittier des Naturparks, antreffen. Dieser begibt sich nächtens und in der Dämmerung auf die Jagd nach kleinen Vögeln, Insekten oder Kleinsäugern. Zum Brüten benötigt er große Höhlen, bevorzugt in alten großen Laubbäumen. In deren Nähe kann man manchmal „Ästlinge“ (Jungtiere, die noch nicht fliegen können, aber schon die Bruthöhle verlassen) in den Bäumen sitzend beobachten.
In den Buchenmischwäldern des Naturparks wächst auch die schwach giftige Schneerose, auch Christrose genannt, welche ihre Blüten von Februar bis April in voller Pracht präsentiert. Die gepulverte Wurzel war früher Ersatz für Schnupftabak und Niespulver. Diese Anwendung ist heute jedoch verboten.

Wandertipps

Tut Gut Route 2

Auf der Route liegen ein Wildpark, ein Erlebnisweg, das Naturparkhaus und vieles mehr.

Gehzeit: 2 – 2,5 Std.
Höhenunterschied: 420 Hm
Weglänge: ca. 7 km

  • Karte zur Wanderung erhältlich
  • öffentliche Verkehrsmittel
  • Weg markiert u./od. beschildert
  • Verpflegungsmöglichkeit
  • Parkplätze am Ausgangspunkt

Pdf zum Download: Tut Gut Route 2

Projekte

Teamevent Buchenberg

Ein Ziel gemeinsam zu erreichen, miteinander schwierige Aufgaben meistern und die Wahrnehmung von gemeinschaftlicher Verantwortung.
Alles Fähigkeiten, Eigenschaften und Kompetenzen die maßgeblich für gute Erfolge entscheidend sind, denn: Ein Team ist nur so stark wie sein schwächstes Mitglied!
Sie beschreiten mit Ihrer Firma und Ihren Produkten neue Wege - machen Sie das auch im Umgang mit Ihren Mitarbeitern.
Lernen durch Erleben!

Von Armbrustschießen und Hackl-Werfen, einer Waldolympiade, geführte Wanderungen durch den Tierpark oder Naturpark, bis hin zum Klettern in Österreichs größten Waldkletterpark können wir Ihnen alle Wünsche erfüllen.

Sämtliche Programme und Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage www.tierpark.at.

Buchung Teamevent: Tel: 0676/ 844 991 411


Waldschule

Unterhaltung und Pädagogik für kleine Abenteurer

Noch nie hatten Kinder so viele Möglichkeiten und so viele Angebote für ihre Freizeitgestaltung. Aber auch noch nie hatten Kinder so wenige Möglichkeiten ihre Umwelt, die Tiere und Pflanzen, die uns die Natur bietet, mit ihren Sinnen kennenzulernen, zu erforschen, zu entdecken und zu erleben.

Diese Erfahrungen unseren Kindern zu ermöglichen, haben wir uns bei allen Einrichtungen im Natur- und Wildpark, den Lehrpfaden und bei unseren umfangreichen Programmangeboten der Waldschule Buchenberg zum Ziel gesetzt. Natur zu vermitteln - spannend, informativ und vor allem: Mit ALLEN Sinnen!
Ofö. Ing Andreas Plachy Leiter der Waldschule

Basispaket Waldpädagogik

Mit erfahrenen Waldpädagogen durchforsten wir querfeldein den Naturpark Buchenberg.

Durch spielerische Wissensvermittlung entsteht ein neues Verantwortungsgefühl für den Wald und Verständnis für die Abläufe in der Natur. Körperkontakt mit vermeintlich gefährlichen Tieren lässt die Bedeutung der Wildtiere im Ökosystem Wald erkennen. Beim gemütlichen Ausklang im Indianerdorf mit Grillen am Lagerfeuer und Abenteuerspielplatz können sich die Schüler nach den spannenden Walderlebnissen so richtig austoben und erholen.

Sämtliche Programme und Informationen zur Waldschule erhalten Sie unter www.tierpark.at/

Buchung Waldschule: Tel: 0676/ 844 991 411

Anfahrt

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Anfahrt mit der Westbahn – Amstetten HBF umsteigen – mit der Gesäusebahn bis Waidhofen/Ybbs HBF (ca. 30 Min) – umsteigen in die „Citybahn Waidhofen“ – 1 Haltestelle weiter (Haltestelle Schillerpark) – direkter Wanderweg zum Naturpark (ca. 5 Gehminuten) bzw. 2 Haltestellen weiter (Haltestelle Lokalbahnhof) gemütliche Forststraße zum Naturpark (ebenfalls nur 5 Gehminuten)


Mit dem Auto

1) Von Norden: über die A1 – Abfahrt Amstetten West – über die B 121 – bis Waidhofen/Ybbs – beim 2. Kreisverkehr Richtung Weyer – an das Naturparkleitsystem halten 

2) Von Norden: über die A1 – Abfahrt Haag – Hauptstraße Richtung Seitenstetten – Böhlerwerk – Waidhofen/Ybbs – beim 2. Kreisverkehr Richtung Weyer – an das Naturparkleitsystem halten 

3) Von Süden: A9 (Phyrnautobahn) – Abfahrt Traboch – auf die B 115 Richtung Trofaiach/Eisenerz – über den Präbichl – Eisenerz – Hieflau – Großreifling – Altenmarkt – Weyer Markt – B 121 nach Waidhofen – an das Naturparkleitsystem halten


Top