Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: H. Marek

Foto: H. Marek

Foto: H. Marek

Foto: F. Kovacs

Foto: H. Marek

Foto: E. Neffe

Foto: H. Marek

Musik und regionale Spezialitäten in der Steirischen Eisenwurzen

Gelungenes Naturparkfest mit ORF Radio Steiermark Frühschoppen beim Kirchenwirt in GeoDorf Gams

Prominente Gäste mit dem Naturparkteam von links nach rechts: Karina Köttstorfer und Elisabeth Riegelthaler (Naturpark), Karin Gulas, Bürgermeisterin von Wildalpen, Bundesrat Mario Lindner, Andrea Matousch, Andreas Danner sowie Eva Maria Vorwagner (Naturparkteam), rechts außen Bürgermeister von Landl Bernhard Moser, sitzend Susanne Weissensteiner, Mostkellerei Veitlbauer sowie liegend Oliver Gulas (Naturparkteam) - Foto: Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen

Das Festgelände beim Kirchenwirt Gams - Foto: Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen

Einmal im Sommer wird groß gefeiert im Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen. Heuer trafen sich die Gäste aus Nah und Fern beim Kirchenwirt im GeoDorf Gams, Naturparkgemeinde Landl, zum Radio Steiermark Frühschoppen mit Naturparkspezialitätenmarkt. Unter der Moderation von Sepp Loibner startete am Sonntag den 20.08.2017 um 11:00 Uhr der Frühschoppen mit lokalen Volksmusikgruppen. Anschließend fand ein Naturparkspezialitätenmarkt mit Kinderprogramm statt. Die Naturparkpartner freuten sich, trotz des durchwachsenen Wetters, die zahlreichen Gäste mit regionaler Kulinarik bewirten zu dürfen. Die Sonne ließ sich dann doch länger blicken und gemeinsam feierten die Besucher den Naturpark und die Eisenwurzen bis in den späten Nachmittag hinein. Andrea Matousch, Hauptorganisatorin des Naturparks, dazu: „Unser Naturparkfest ist beim Radiopublikum in 6 Bundesländern sowie bei den Besuchern sehr gut angekommen. Inmitten dieses idyllischen GeoDorfes gab es eine einmalige Bühne den Naturpark und unsere Naturparkspezialitätenpartner zu präsentieren. Wir danken dem Kirchenwirt Gams für die Bereitstellung des Veranstaltungsortes, unseren Naturparkpartnern und allen freiwilligen Helfern fürs Mitwirken.“

Top