Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: H. Marek

Foto: H. Marek

Foto: H. Marek

Foto: F. Kovacs

Foto: H. Marek

Foto: E. Neffe

Foto: H. Marek

Erfolgreicher Streuobstschnittkurs im Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen

Beim Streuobstschnittkurs in Landl lernten die Teilnehmenden nicht nur theoretische Grundlagen, sondern absolvierten auch eine Praxiseinheit

Foto: Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen

Foto: Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen

Am Samstag, den 17.3.2018, fand im Rahmen des Projektes „Streuobst im Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen“ ein Streuobstschnittkurs in der Naturparkgemeinde Landl statt. Die interessierten Teilnehmer starteten mit einer theoretischen Einführung im Gasthaus Stiegenwirt in Palfau unter der Leitung von DI Varadi-Dianat Katharina, Streuobstexpertin vom Verein Arche Noah (www.arche-noah.at). Der Tag fand seinen erfolgreichen Abschluss mit der Praxiseinheit im Streuobstgarten der Familie Lackmaier, Raftingcamp Palfau.

„Es ist uns ein großes Anliegen der Bevölkerung bewusst zu machen, welch wertvollen Schatz am Hof oder im Garten steht und dadurch können wir gleichzeitig alte einzigarte Obstsorten erhalten.“, so Andreas Danner Geschäftsführer des Naturparks. Seit jeher waren Streuobstbestände für das Überleben der ländlichen Bevölkerung und als Lebensraum für heimische Arten bedeutsam. Mit dem geförderten Leader Projekt „Streuobst im Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen“ soll es gelingen, diese wertvolle Ressource der Region zwischen Wildalpen und St. Gallen zu neuer Stärke zu verhelfen.

Dieses Projekt wird unterstützt vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus, dem Land Steiermark und der Europäischen Union (LEADER).

 

Keine Zeit selber im Obstgarten aktiv zu werden? Gerhard Grünschachner, Experte vom Naturpark in Sachen Obstbaumschnitt, ist gerade in der Region unterwegs und unterstützt die Obstgartenbesitzer beim Schneiden. Auch Interesse? - Einfach melden unter 0664/8197707.Nähere Infos unter: www.eisenwurzen.com

Top