Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: Herfried Marek

Foto: Otto Leiner

Foto: W. Kühn

Naturpark des Jahres

Der Verband der Naturparke Österreichs (VNÖ) kürt jährlich einen von derzeit 46 Naturparken zum „Naturpark des Jahres“. 2020 geht dieser Titel an den Naturpark Karwendel, der als größter Naturpark Österreichs den Schutz seiner natürlichen Lebensräume und ihrer Vielfalt in den Vordergrund gestellt hat. Beurteilt wurden Aktivitäten und Angebote in den Kategorien: Schutz, Bildung, Erholung, Regionalentwicklung und Marketing – der Naturpark Karwendel erzielte in allen Bereichen hervorragende Ergebnisse.

Naturpark Karwendel ist „Naturpark des Jahres 2020“

Foto: P. Steinmüller

Für die Auszeichnung zum „Naturpark des Jahres 2020“ bewarben sich fünf Naturparke aus vier Bundesländern. Die für die Wahl verantwortliche, sechsköpfige Jury setzte sich aus Expertinnen und Experten des Umweltbundesamts, UBZ Steiermark, ORF, Alpine Pearls, der Uni Wien und aus dem Umfeld der Naturparke zusammen.
Der Naturpark Karwendel lässt ein hohes Maß an Professionalität in der Verwaltung eines so großflächigen Schutzgebiets erkennen und zeichnet sich durch ein sehr ausgewogenes Miteinander der vier Naturpark-Funktionen aus. Auf dem zweiten Platz liegt der Naturpark Attersee-Traunsee, der besonders bei der Naturvermittlung und durch das vielfältige Angebot rund um die Zwetschke punkten konnte. Der dritte Platz geht an den Naturpark Ötscher-Tormäuer, dessen Einbindung der Bevölkerung sowohl in die Zukunftsplanung als auch in der Umsetzung von Projekten begeistert hat.

Himmelstürmende Gipfel zwischen Inn und Isar

Foto: S. Pilloni

Mit seinen 727 km2 ist der Naturpark Karwendel der größte Naturpark Österreichs und umfasst beinahe das gesamte Karwendelmassiv. Das älteste Tiroler Schutzgebiet verfügt über einen außerordentlich hohen Anteil an natürlichen Lebensräumen wie Urwäldern und Wildflüssen und beherbergt eine große Anzahl europaweit bedeutender Tier- und Pflanzenarten. Steinadler, Dreizehenspechte, Flussuferläufer sowie die Deutsche Tamariske, der Frauenschuh und der Bergahorn haben hier bedeutende Vorkommen. Seit Jahrhunderten prägen Alm-, Forst- und Jagdwirtschaft als klassische alpine Nutzungsformen das Gebiet. Der Sommertourismus spielt eine beträchtliche Rolle für die Region – jährlich werden mehr als 250 Naturexkursionen und Vorträge mit Rangern angeboten.

Engagement auf allen Ebenen

Foto: K. Albrecht

Das aufwändige Naturschutzprogramm des Naturparks umfasst Schutzmaßnahmen für Wildflüsse, ausgewählte Wälder und Vogelarten sowie Renaturierungs- und Pflegemaßnahmen für Moore und Almen. Mit dem TEAM KARWENDEL gelingt es jährlich zahlreiche Freiwillige für die Naturschutzarbeit zu begeistern.

Umgeben von starken Wirtschafts- und Tourismusregionen steht in der Regionalwirtschaft die qualitiative Entwicklung im absoluten Fokus. Durch vier regionale Besucherzentren, enge Kooperationen im Bereich des Naturtourismus, die Etablierung des Karwendel Höhenwegs, die Abwicklung von spezifischen Förderungen für Hütten & Almen (Schindeldächer) und grenzüberscheitende Projekte ist es gelungen, gemeinsam mit der Region Wertschätzung und -schöpfung zu erzeugen.

Foto: Anton Heufelder

Im Junior-Rangerprogramm werden alle Umweltbildungsaktivitäten gebündelt. Kinder können sowohl über Schulaktionen, Ferienprogramme oder spezielle Junior-Ranger-Veranstaltungen unterschiedlichste Themen und Lebensräume des Naturparks kennenlernen.

Der Besucherinfrastruktur (Naturparkhaus, Holzermuseum, Ausstellungen und Themenwege) an wichtigen Zugängen in den Naturpark Karwendel liegt ein gut durchdachtes Gesamtkonzept zugrunde. Die Ranger kümmern sich um die Besucherlenkung und geben Informationen zur Einzigartigkeit und Sensibilität des Naturparks an die BesucherInnen weiter.

Übersicht der „Naturparke des Jahres“

Jahr

Naturpark

Bundesland

2020

Naturpark Karwendel

Tirol
2019

Naturpark Mühlviertel

Oberösterreich
2018

Naturpark Südsteiermark

Steiermark
2017

Naturpark Tiroler Lech

Tirol
2016

Naturpark Hochmoor Schrems

Niederösterreich
2015

Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen

Tirol
2014

Naturpark Weissensee

Kärnten
2013

Naturpark Weißbach

Salzburg
2012

Naturpark Sparbach

Niederösterreich
2011

Naturpark Kaunergrat

Tirol
2009

Naturpark Obst-Hügel-Land

Oberösterreich
2008

Naturpark Dobratsch

Kärnten
2007

Naturpark Steirische Eisenwurzen

Steiermark
2006

Naturpark Raab-Öség-Goričko

Burgenland
2005

Naturpark Heidenreichsteiner Moor

Niederösterreich
2004

Naturpark Pöllauer Tal

Steiermark
2003

Naturpark Rechberg (heute: Naturpark Mühlviertel)

Oberösterreich
1999

Naturpark Sölktäler

Steiermark
1996

Naturpark Blockheide Gmünd-Eibenstein

Niederösterreich
Top