Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: Franz Kovacs

Foto: A. Vorauer

Foto: Ewald Neffe

Kohlmeise

Foto: Fotolia/ganryu

Die Kohlmeise (Parus major) lebt in Laub- und Mischwäldern, in Parkanlagen und in unseren Gärten. Sie freut sich über alte Bäume. Ihr Nest baut sie in Baumhöhlen, Nistkästen oder anderen Hohlräumen. Im Winter schließen sich Kohlmeisen zu größeren Gruppen zusammen, manchmal auch mit anderen Meisenarten.

Die Kohlmeise hat einen gelben Bauch, einen grün-blauen Rücken und blaue Flügel. Du erkennst sie am leichtesten am schwarzen Kopf, den weißen Wangen und dem schwarzen Strich vom Kopf über die Bauchmitte. Ihren auffälligen, hellen Gesang kann man schon früh im Frühjahr hören.

Wie andere Meisen gehört auch sie zu den Allesfressern. Sie freut sich über geschälte Sonnenblumenkerne und zerhackte Nüsse. Am liebsten mag sie Meisenknödel und Meisenringe.

Top