Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: Franz Kovacs

Foto: A. Vorauer

Foto: Ewald Neffe

Heidelerche

Foto: Hans Uhl

Die Heidelerche (Lullula arborea) wohnt an Waldrändern und Lichtungen und sie mag sonnige Plätze. Ihr Nest baut sie versteckt am Boden. Sie lebt von März bis November bei uns, danach fliegt sie in wärmere Gebiete im Süden.

Die Heidelerche hat einen weißen Bauch, alles andere ist braun gestrichelt. Über den Augen hat sie weiße Streifen, die im Nacken zusammenlaufen. Sie hat einen dünnen, dunklen Schnabel. Ihr Gesang zählt zu den schönsten unserer Heimat, weil er sehr melodisch ist. Sie sitzt beim Singen gerne auf dem Boden aber auch auf Bäumen oder sie singt beim Fliegen. Ihr Gesang wird immer tiefer. Du kannst sie sogar in der Nacht hören.

Sie gehört zu den Weichfutterfressern und ernährt sich von Insekten, Samen, Gräsern und Knospen. Im Winter frisst sie hauptsächlich Samen.

Top