Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: Franz Kovacs

Foto: A. Vorauer

Foto: Ewald Neffe

Feldsperling

Foto: Fotolia/Aggi Schmid

Der Feldsperling (Passer montanus), auch Feldspatz, wohnt gerne auf Feldern und in Parken. Sein Nest baut er in Baumhöhlen, Mauernischen, Felsspalten oder zwischen Kletterpflanzen an Mauern. Er ist sehr gesellig und oft leben mehrere Feldsperlinge zusammen.

Der Feldsperling ist recht scheu. Er hat einen weißen Bauch, eine braun gefärbte Oberseite und einen kastanienbraunen Kopf. Du erkennst ihn an seiner schwarzen Kehle und dem schwarzen Fleck auf der Wange.

Er ist ein Allesfresser. Hauptsächlich frisst er Samen von Gräsern und Getreide, die er vom Boden aufpickt. Manchmal sitzt er aber auch auf Getreidehalmen und holt sich die Samen heraus. Beim Futterhäuschen ist er überhaupt nicht wählerisch und wird alles fressen, was du ihm servierst.

Top