Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: Fred Lindmoser

Foto: Fred Lindmoser

Foto: Fred Lindmoser

Lernraum Naturpark

Draußen unterrichten ist aus vielen Gründen wertvoll: Kinder lernen nachhaltiger, sie werden ruhiger, aufmerksamer und ausdauernder. Sie lernen ihre lokale Umgebung kennen, vertiefen ihre Beziehung zur Natur und stärken ihr Umweltbewusstsein. Sie werden selbständiger, verbessern ihre Wahrnehmung und ihre Bewegungen. Gerade Naturparke sind als besondere Landschaften ein interessanter Platz für Outdoor-Unterricht und forschendes Lernen.

Natur ist hierbei nicht nur Zugabe, sondern ein wichtiges Mittel, um fachspezifische und fächerübergreifende Unterrichtsziele zu erreichen und Kompetenzen zu erlangen.

Der Verband der Naturparke Österreichs hat 2018 in Zusammenarbeit mit VertreterInnen der Österreichischen Naturparke, PädagogInnen und der Pädagogischen Hochschule Burgenland Kriterien für die Kooperation von Naturparken und Schulen mit dem Schwerpunkt „Unterricht im Freien“ erstellt.

2019 wurden diese Kriterien in einer ersten Pilotphase auf ihre Umsetzbarkeit getestet und Materialien zur Unterstützung von Unterricht im Freien erstellt.

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zur Kooperationsvereinbarung und den Kriterien, zu Finanzierungsmöglichkeiten und zu Unterrichtseinheiten im “Lernraum Naturpark”.


 

    
Das Projekt „Lernraum Naturpark – draußen unterrichten“ wird vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus gefördert.

Top