Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: Ewald Neffe

Foto: Archiv Naturpark Weißbach

Foto: Ewald Neffe

Wir haben einen Plan!

Naturpark Jauerling-Wachau hat sein Naturparkkonzept 2020-2025 fertiggestellt und das TEAM JAUERLING ins Leben gerufen

Naturparkkonzept, Foto: Naturpark Jauerling-Wachau

v.l.n.r: Robert Hofmann (Vize-Bürgermeister Maria Laach), Edmund Binder (Naturparkobmann), Helmut Paul Wallner (Vize-Bürgermeister Emmersdorf), Mathilde Stallegger (Geschäftsführerin Naturpark), Georg Ertl (Gemeinderat Emmersdorf), Hannes Höfinger (Stv. Obmann Naturpark), Andrea Hebesberger (Initiative Tut Gut!), Ricarda Gattringer (Naturpark) | Foto: Friedrich Reiner

v.l.n.r: von links nach rechts: Robert Hofmann (Vize-Bürgermeister Maria Laach), Edmund Binder (Naturparkobmann), Helmut Paul Wallner (Vize-Bürgermeister Emmersdorf), Mathilde Stallegger (Geschäftsführerin Naturpark), Georg Ertl (Gemeinderat Emmersdorf), Hannes Höfinger (Stv. Obmann Naturpark), Andrea Hebesberger (Initiative Tut Gut!), Ricarda Gattringer (Naturpark) | Foto: Friedrich Reiner

Vertreter des TEAM JAUERLING, Foto: Naturpark Jauerling-Wachau

Familie Auer beim Verkosten des JauliMuh-Eis, Foto: Branding Brothers

„Wir freuen uns, nach über einem Jahr intensivem Dialog mit den Naturparkbewohnern und Naturparkbewohnerinnen, unser fertiges Naturparkkonzept vorzustellen. Unser oberstes Ziel für den Naturpark ist der Erhalt der hochwertigen und kleinstrukturierten Kulturlandschaft in ihrer einzigartigen Vielfalt – als Lebensraum für die Bevölkerung, als Erholungsort für die Gäste und als Rückzugsort für die Biodiversität. Die Wertschöpfung im Naturpark soll im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung gestärkt werden. Durch intensivierte Bildungsarbeit soll die Wertschätzung für die einzigartige Natur vor der Haustür gestärkt werden“, erklärt Mathilde Stallegger, Geschäftsführerin des Naturparks Jauerling-Wachau.

Anfang 2019 startete der Naturpark Jauerling-Wachau einen intensiven Dialog mit den NaturparkbewohnerInnen, um die Zukunft der Naturparkregion neu zu gestalten. Über 130 engagierte BürgerInnen und regionale AkteurInnen involvierten sich im Prozess zur Erarbeitung des Naturparkkonzepts. Der gesamte Prozess wurde vom Naturparkvorstand begleitet, der im Mai das fertige Konzept beschloss. Vom Aufbau eines Schutzprogramms für die Jauerlinger Wiesen, über die Etablierung der Stauferhütte zur Naturwerkstatt Jauerling als Anlaufstelle für die Umweltbildung, vom Start einer Kooperation mit den Christbaumzüchtern und Partnerbetrieben aus Landwirtschaft, Nahversorgung und Gastronomie, bis zur Entwicklung von buchbaren touristischen Angeboten: Die Vielfalt der Aktionen, die in den nächsten Jahren geplant sind, ist groß. Die Maßnahmen werden aufgebaut auf die bestehenden Aktivitäten des Naturparks und der Menschen in der Naturparkregion.

„Wir möchten uns ausdrücklich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Naturparkprozess bedanken! In der Broschüre „Unser Naturpark, unser Wert“ sind die wichtigsten Inhalte des Naturparkkonzepts zusammengefasst. Diese Broschüre wird im Naturpark verteilt und ist eine Einladung an die Menschen im Naturpark, sich an der Umsetzung der Projekte zur Weiterentwicklung des Naturparks im Sinne einer Modellregion für Nachhaltigkeit zu beteiligen“, erläutert Geschäftsführerin Mathilde Stallegger.

 

Startschuss für das TEAM JAUERLING

„Wir haben mit dem Konzept einen Kompass geschaffen, der uns die Richtung zeigt! Die Reise beginnt aber erst jetzt, und wir laden Sie alle ganz herzlich ein mitzukommen“ sagt Naturparkobmann Edmund Binder. „Wir rufen nun das TEAM JAUERLING ins Leben, das alle Naturpark-Interessierten versammelt, die sich bei der Gestaltung der Zukunft des Naturparks und bei der Umsetzung des Naturparkkonzepts engagieren wollen. Sei es bei der Mitwirkung bei einem Landschaftspflegeeinsatz oder beim Naturpark-Spezialitäten-Programm, bei der Meldung von Defiziten in der Beschilderung der Wanderwege oder bei der Mitteilung von guten Ideen für die Zukunft des Naturparks: Sie sind alle herzlich willkommen!“, so Binder abschließend.

Im Anschluss an die Präsentation des Konzepts wurde das brandneue JauliMuh-Eis im 24/7 Hofladen des Bauernmarkts Maria Laach verkostet. Das Eis wird von Eismacherin Michaela Fasching-Hick von der Donauprinzessin in Spitz mit der Milch vom Auer Milchhof aus Maria Laach hergestellt – eine Kooperation ganz im Sinne der Naturpark-Idee. „Unsere Qualitätsmilch wird am Jauerling erzeugt, in der Wachau zu Eis weiterverarbeitet und alle Menschen im Naturpark sollen dieses authentische Produkt genießen können!“ erläutern Naturpark-Produzenten Friedrich und Sandra Auer vom Auer Milchhof, die zeigen, wie das TEAM JAUERLING gelebt werden kann.

 

Rückfragen:
Mathilde Stallegger
Geschäftsführerin Naturpark
+43 (0)664/5405332

Top