Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: Ewald Neffe

Foto: Archiv Naturpark Weißbach

Foto: Ewald Neffe

Wald ist Klasse!

Naturpark Purkersdorf und Natürlich Lernen zeigen gemeinsam mit der Naturpark-Partner-Volksschule Gablitz, wie Unterricht in und mit der Natur funktionieren kann

Foto: Naturpark Purkersdorf

Foto: Naturpark Purkersdorf

Foto: Naturpark Purkersdorf

Das Projekt „Lernraum Naturpark - draußen unterrichten“, im Rahmen dessen dieser Artikel veröffentlicht wurde, wird vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus gefördert.

Mit Beginn des aktuellen Schuljahres startete der Naturpark Purkersdorf das Pilotprojekt „Lernraum Naturpark“ mit der Naturpark-Partner-Volksschule Gablitz. In Zusammenarbeit mit einem geschulten Team an Wald- und Naturlernpädagoginnen des Naturparks und der Kooperationsplattform Natürlich Lernen nützen im ersten Projektjahr die SchülerInnen der Klassen 1A und 3B die vielfältige Natur- und Kulturlandschaft des Naturparks als Lernort. Nicht nur Sachunterrichtsthemen sondern auch Deutsch, Lesen, Schreiben und Rechnen werden im Rahmen des Gesamtunterrichts in freier Natur vermittelt bzw. vertieft. Der dislozierte Unterricht findet im Rahmen des Regelunterrichts an vier vereinbarten Projekttagen gemeinsam mit den Waldpädagoginnen statt, weitere Outdoor-Unterrichtstage halten die Klassenlehrerinnen jeweils eigenständig im Umfeld der Schule ab.

„Der Naturpark ist ein ideales Lernumfeld um „SCHULE“ an der frischen Luft näher zu bringen, in dem die Kinder erfahren, entdecken und erforschen dürfen. Als lebendiges, sich ständig wandelndes Ökosystem bietet insbesondere der Wald den optimalen Rahmen für zahlreiche Aktivitäten, bei denen Unterrichtsthemen auf spielerische Weise ergänzend zum Regelunterricht in der Klasse vertieft werden können“, freut sich die Direktorin der Volksschule, Karin Sampl, über die neue Partnerschaft mit dem Naturpark Purkersdorf. „Die Natur stellt ein reichhaltiges Repertoire an Strukturen und Materialien zur Verfügung.“, weiß Gabriela Orosel, Geschäftsführerin des Naturparks.

Irene Obetzhofer von Natürlich Lernen, die als Kooperationspartnerin des Naturparks gemeinsam mit Gabriela Orosel die naturlernpädagogische Betreuung durchführt, weiß dazu: „Bewegung, Wahrnehmung mit allen Sinnen, Denk- und Erkenntnisprozesse werden im Naturraum effektiv miteinander verknüpft, um ein natürliches, ganzheitliches Lernen zu ermöglichen. Neben dem Erwerb von Wissen und sozialen Kompetenzen wird auch den kreativen und motorischen Aspekten Rechnung getragen.“

Die engagierten Lehrerinnen Judith Gabriel (1A) und Martina Diesner (3B) sehen einen wesentlichen Mehrwert im dislozierten Unterricht. „Der Naturpark Purkersdorf als Lernort vor der Haustür ermöglicht unseren SchülerInnen einen natürlichen und ungezwungenen Zugang zum Erwerb von Naturwissen wie auch zum Erlernen unserer Kulturtechniken Lesen, Schreiben und Rechnen. Wissen wird im wahrsten Sinne des Wortes „be-greifbar“ gemacht“, sind die beiden erfahrenen PädagogInnen überzeugt.

Initiator des Projekts „Lernraum Naturpark“ ist der Verband der Naturparke Österreichs, der die Kosten im Rahmen der Pilotphase unter Verwendung von Fördermitteln mit Unterstützung des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus co-finanziert. Die Kosten für die laufende Durchführung und Materialbereitstellung zu diesem mehrjährigen Projekt hat dankenswerterweise die Marktgemeinde Gablitz mit Bürgermeister Michael Cech übernommen. Die Projektdauer beläuft sich auf insgesamt vier Schuljahre, wobei insgesamt mehrere Klassen von dem Projekt profitieren.

Mehr dazu auf www.naturpark-purkersdorf.at

Top