Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: H. Marek

Foto: H. Marek

Foto: H. Marek

Foto: F. Kovacs

Foto: H. Marek

Foto: E. Neffe

Foto: H. Marek

Südsteirische Landschaften voller Tonkünstler

Singen, quaken, pfeifen, summen, rascheln, knistern, knacken ... die südsteirischen Landschaften sind voller Tiere, Pflanzen und auch unbelebter Phänomene, die uns mit ihren unglaublich vielfältigen Kommunikationsarten und Geräuschwelten immer wieder aufs Neue ins Staunen versetzen

von links: Naturpark GF Matthias Rode, Bgm. Mali, Bgm.Hartinger, Bgm.Stiendl, LAbg. Peter Tschernko, Naturpark-Obmann Reinhold Höflechner, Naturschutz Steiermark Chef Gerhard Rupp, LAbg. Bernadette Kerschler, Bgm. Karl Wratschko, Heinz Pretterhofer, Barbara Hoffmann und die ausgezeichneten Naturpark-Kindergärtenerinnen, Foto: Naturpark Südsteiermark

Foto: Naturpark Südsteiermark

Als einer von 46 österreichischen Naturparken beteiligte sich auch der Naturpark Südsteiermark am internationalen Tag der Biodiversität an dieser Aktion mit seinem mittlerweile schon traditionellem Markt der Artenvielfalt im Besucherzentrum am Grottenhof in Leibnitz. Knapp 700 Kinder aus den Naturparkschulen und –kindergärten genossen einen spannenden Vormittag rund um das Thema Natur- und Kulturlandschaftsschutz. Die Jagdhörner der Steirischen Jägerschaft eröffneten das bunte Treiben. Die Schmetterlinge bei der Naturschutzjugend flatterten leise mit ihren Flügeln und der Biber knabberte bei der Berg- und Naturwacht im Auwald. 26 verschiedene Naturvermittlungsstationen begeisterten die jungen SüdsteirerInnen, denn wo ist es schon möglich an einem Tag eine Kuh zu melken, in eine Bienenwabe zu blicken, einen Sensenmähkurs zu besuchen und köstliche Snacks aus dem Grünzeugs von der Wiese zu verkosten.

Naturpark Obmann Reinhold Höflechner würdigte vor allem auch die PädagogInnen für ihr großes Engagement mit den Kindern und überreichte die ersten Evaluierungsurkunden an die Naturparkkindergärten für 4 Jahre erfolgreiche Naturparkarbeit: „Die Kinder sind uns im Naturpark ein besonderes Anliegen und wir 15 Naturparkgemeinden unterstützen unsere Schulen und Kindergärten gerne dabei, das Wissen um die heimische Natur auch für die Zukunft zu stärken."

Für besondere Aufmerksamkeit sorgte dieses Jahr der „Schlampertatsch“ nicht nur bei den Kindern, sondern auch bei den Ehrengästen, LAbg. Bernadette Kerschler, LAbg. Peter Tschernko, PSI Heinz Zechner, Naturschutzchef Gerhard Rupp und natürlich auch bei den zahlreichen NaturparkbügermeisterInnen. Dieser begehbare Heuhaufen mit freundlichen Augen zeigt im Inneren die Schönheit und die Ordnung der Natur, die in einem Stück ungemähter Wiese herrscht. Das Naturpark Südsteiermark Besucherzentrum bietet mit seinem Landschaftspark und der Ausstellung „Zeitreise Naturpark Südsteiermark“ für Besucher aller Altersklassen die perfekte Kulisse für diesen wichtigen und tollen Event.

Top