Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: H. Marek

Foto: H. Marek

Foto: H. Marek

Foto: F. Kovacs

Foto: H. Marek

Foto: E. Neffe

Foto: H. Marek

Naturpark zum Mitmachen

Der Naturpark Ötscher-Tormäuer ist mit rund 170 km² der größte Naturpark Niederösterreichs. Seine einzigartige alpine Landschaft ist Heimat vieler Tier- und Pflanzenarten, die zum Teil durch unterschiedliche Einflüsse stark bedroht sind

Foto: Maja Dumat

Vor allem gewässernahe Bereiche wie Bachufer, Niedermoorflächen oder Schotterbänke sind besonders sensible Lebensräume. Immer wieder kommt es vor, dass eingeschleppte Arten – sogenannte Neophyten – aus Hausgärten entfliehen und sich entlang von Gewässern stark ausbreiten. Diese Neophyten sind oftmals eine Bedrohung für heimische Pflanzen, da sie konkurrenzstärker sind und so ansässige Arten verdrängen.

Diese Problematik gibt es auch im Naturpark Ötscher-Tormäuer an unterschiedlichen Stellen. So breitet sich zum Beispiel entlang der Lassing und im Wienerbrucker Stausee das drüsige Springkraut und auch der japanische Staudenknöterich aus. Vor dort aus werden dann die Samen oder Rhizome dieser Arten weiter flussabwärts in die Erlauf und die Tormäuer geschwemmt. „Es ist Zeit hiergegen etwas zu unternehmen. Leider breitet sich das Springkraut und teilweise auch der Knöterich immer weiter aus. Auch in der Lassingschlucht oberhalb der Ötschergräben haben wir das Springkraut schon gefunden.“ sagt Florian Schublach vom Naturpark Ötscher-Tormäuer.

Am Nachmittag des 28.06.2019 organisiert der Naturpark Ötscher-Tormäuer unter dem Namen TEAM ÖTSCHER eine erste Neophyten-Bekämpfungs-Aktion am Stausee Wienerbruck und in der oberen Lassingschlucht. Zum einen sollen die invasiven Arten entfernt und entsorgt werden, zum andern auch gleich das Seeufer von Müll und anderen Hinterlassenschaften befreit werden. Mitzubringen sind nur Gummistiefel, Arbeitshandschuhe und Lust an sinnvoller Arbeit in der Natur.

„Das TEAM ÖTSCHER ist eine Plattform von und für engagierte Menschen, denen der Naturpark Ötscher-Tormäuer und die gesamte Region am Herzen liegt. Ob Alt oder Jung, Groß oder Klein, von Nah oder Fern  - alle sind herzlich willkommen sich an der Aktion und am Team Ötscher zu beteiligen. Natürlich sorgen wir für Werkzeug und Verpflegung und wenn das Wetter passt, werden wir den Tag am Lagerfeuer ausklingen lassen.“ so Schublach.

Info und Anmeldung findet man unter www.naturpark-oetscher.at oder 02728/ 21 100

Top