Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: H. Marek

Foto: H. Marek

Foto: H. Marek

Foto: F. Kovacs

Foto: H. Marek

Foto: E. Neffe

Foto: H. Marek

Naturpark des Jahres startet in den Vorfrühling

Der Naturpark Südsteiermark wurde zum „Naturpark des Jahres 2018“ ausgezeichnet und eröffnete das heurige „Naturjahr“ mit einer ganz besonderen Aktion

Bei der Festveranstaltung zum „Naturpark des Jahres 2018“ werden Ballons zum Beginn des Vorfrühlings fliegen gelassen. Foto: Naturpark Südsteiermark

Franz Handler, Geschäftsführer des VNÖ, Reinhold Höflechner, Obmann des Naturparks Südsteiermark, Matthias Rode, Geschäftsführer des Naturparks Südsteiermark und Landesrat Anton Lang bei der feierlichen Urkundenverleihung (v.l.n.r.). Foto: Naturpark Südsteiermark

Der Verband der Naturparke Österreichs (VNÖ) kürt jährlich einen von derzeit 48 Naturparken zum „Naturpark des Jahres“. Diese prestigeträchtige Auszeichnung wird von einer unabhängigen Jury vergeben, welche die Aktivitäten in den Bereichen: Schutz, Bildung, Erholung, Regionalentwicklung und Marketing beurteilt. Heuer geht dieser Titel an den Naturpark Südsteiermark, dessen Kulturlandschaft samt ihrer Besonderheiten durch zahlreiche Maßnahmen in ihrer Vielfalt geschützt und erhalten wird. Am 2. März wurde im Rahmen einer großen Festveranstaltung im Naturparkzentrum Grottenhof die Auszeichnung „Naturpark des Jahres 2018“ verliehen – doch dies war nicht das einzige Highlight an diesem ereignisreichen Tag.

 

Naturpark Südsteiermark erhält Auszeichnung „Naturpark des Jahres 2018“

Trotz klirrender Kälte folgten zahlreiche Personen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Tourismus und Landwirtschaft der Einladung des Naturparks Südsteiermark und feierten gemeinsam mit Landesrat Anton Lang, Franz Handler (Geschäftsführer des VNÖ) und dem Management des Naturparks diesen besonderen Tag. Stellvertretend für den Naturpark und dessen 15 Gemeinden nahm Bgm. Reinhold Höflechner, Obmann des Naturparks Südsteiermark, die Urkunde dankend entgegen:  „Das ist die höchste Auszeichnung, die ein Naturpark in Österreich erreichen kann – wir tragen diese Auszeichnung mit Stolz und Verantwortung! Wir bedanken uns beim VNÖ, den vielen Unterstützern in der Region und natürlich dem Referat für Naturschutz des Landes Steiermark für die kontinuierliche Unterstützung zum Erhalt der Kulturlandschaft und Biodiversität.“

 

Feierliche Eröffnung des „Naturjahres“ in der Steiermark

Ein weiteres Highlight der Veranstaltung war die Eröffnung des „Naturjahres“: Dieses eröffnete Landesrat Anton Lang zusammen mit Schülerinnen und Schülern der Naturpark-Schule Straß für die gesamte Steiermark. Mit dem gemeinsamen Steigenlassen gelber, ökologisch abbaubarer Luftballone wurde die Pollenabgabe von Haseln und Erlen symbolisiert. Wenn diese Kätzchen-tragenden Gehölze zu Stauben beginnen, fängt der Vorfrühling an – die erste von insgesamt zehn natürlichen Jahreszeiten, in der Milliarden gelber Pollen vom Winde verweht werden.

Anton Lang zeigte sich über diese besondere Eröffnung und Auszeichnung sichtlich erfreut: „Unsere sieben Naturparke in der Steiermark leisten mit ihrem Leitsatz ‚schützen durch nützen‘ einen wichtigen Beitrag zum Erhalt und Schutz unserer Natur- und Kulturlandschaft, sind zugleich aber auch Impulsgeber in den Regionen und tragen einen nicht unwesentlichen Anteil zur Wertschöpfung bei! Besonders stolz macht mich als Naturschutzlandesrat natürlich, dass der Naturpark Südsteiermark die Auszeichnung ‚Naturpark des Jahres 2018‘ erhalten hat. Ganz zu Recht, denn auch das Projekt ‚Naturjahr‘, das wir heute mit den Kindern der Volksschule Straß starten, zeigt einmal mehr, welche tolle Initiativen vom Naturpark gesetzt werden. Ganz wichtig ist mir dabei der hohe Stellenwert, den die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen dabei hat: Es muss so früh wie möglich begonnen werden, Bewusstsein für die Natur zu schaffen. Das Projekt zum phänologischen Jahr ist ein hervorragendes Beispiel dafür!“

Top