Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: Ewald Neffe

Foto: Archiv Naturpark Weißbach

Foto: Ewald Neffe

Klimafitte Landwirtschaft (KLAR!)

Tag der offenen Kellertür beim Genussmosthof Veitlbauer

Foto: NUP Eisenwurzen

Der Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen ist seit Mai 2021 Träger der gleichnamigen „Klimawandel-Anpassungsmodellregion“ (KLAR!). Im Rahmen des mehrstufigen KLAR! – Programms des Klima- und Energiefonds werden Gemeinden und Regionen dabei unterstützt sich vorrausschauend den Herausforderungen des Klimawandels zu stellen, um sich diesen frühzeitig anzupassen, Schäden zu vermindern und Chancen zu nutzen. Der Genussmosthof Veitlbauer führt seit vielen Jahren seinen Betrieb regional und nachhaltig – ganz im Sinne einer klimafitten Landwirtschaft. Bei einer Hofführung mit Christian Weissensteiner, am Tag der offenen Kellertür vergangenen Samstag, konnte man sich selber ein Bild davon machen. Im Zuge von KLAR! wurde auch zu einem sogenannten Gespräch in der Wiese mit Anna Pribil geladen. Als Psychologin und Eco-Consultant begleitet sie Menschen auf ihre Reise zu einem nachhaltigen und bewussten Leben und zeigte die Auswirkungen der Klimakrise auf die Landwirtschaft auf. „Klimafitte Landwirtschaft beginnt beispielsweise schon mit der Berücksichtigung des Bodens, da er die zweitgrößte Kohlenstoffsenke bildet“ führte A. Pribil beim Wiesengespräch an. Mit einem musikalischen und kulinarischen Ausklang sowie dem Markt der Gesäuse Partner bot der Tag offenen Kellertür ein Vielseitiges Programm für alle Gäste.

 

"Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des Programms „KLAR! – Klimawandel-Anpassungsmodellregionen“ durchgeführt."

 

Nähere Infos unter: KLAR! Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen - Steirische Eisenwurzen - Naturpark & UNESCO Global Geopark

Top