Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: H. Marek

Foto: H. Marek

Foto: H. Marek

Foto: F. Kovacs

Foto: H. Marek

Foto: E. Neffe

Foto: H. Marek

Heute findet DER österreichweite Aktionstag statt

Naturpark-Schulen und -Kindergärten in ganz Österreich setzen heute ein gemeinsames Zeichen für die Biodiversität

Schülerinnen und Schüler der Volksschule Rechberg auf der Suche nach Verwandlungskünstlern im See. Foto: Barbara Derntl

Nach einer Exkursion zur Erforschung der Verwandlungskünstler im Wasser haben die Schülerinnen und Schüler der Volksschule Längenfeld eine Riesenlibelle aus Naturmaterialien gelegt. Foto: Archiv Naturpark-Schule VS Längenfeld

Fotos: Herfried Marek, Amaro/Fotolia, Klaus Wanninger

Heute befassen sich tausende Kinder und Jugendliche in ganz Österreich mit der biologischen Vielfalt ihrer Naturparke. In 30 Naturparken sind mehr als 70 Naturpark-Schulen dem Aufruf des Verbandes der Naturparke Österreichs gefolgt und machen mit einem Aktionstag auf die Bedeutung der Biodiversität aufmerksam. Auch Naturpark-Kindergärten haben sich der Initiative angeschlossen, die sich über sieben Bundesländer erstreckt.

Der Aktionstag hat das Motto „Landschaften voller Verwandlungskünstler“ und wird in den Naturparken ganz unterschiedlich begangen: Neben Aktivitäten wie Exkursionen oder Projekt-Präsentationen gibt es auch Großveranstaltungen mit Workshops und Themen-Stationen, die sich Tieren, Pflanzen und auch unbelebten Phänomenen widmen, die uns mit ihren kreativen Verwandlungen immer wieder aufs Neue ins Staunen versetzen. Die Metamorphose der Insekten, insbesondere der Schmetterlinge und Bienen, ist in mehreren Naturparken ein beliebtes Forschungsthema, ebenso die Verwandlungskunst der Amphibien und Fische. Auch der Wandel bei Pflanzen wird genauer unter die Lupe genommen, zum Beispiel bei Orchideen oder heimischen Hecken.

Um die vielfältigen Veranstaltungen auf die Beine zu stellen, sind hunderte Engagierte im Einsatz: Neben Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Naturparke, Gemeinden, Schulen und Kindergärten sind auch zahlreiche regionale Organisationen an der Durchführung dieses Ereignisses beteiligt.

Top