Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: H. Marek

Foto: H. Marek

Foto: H. Marek

Foto: F. Kovacs

Foto: H. Marek

Foto: E. Neffe

Foto: H. Marek

GeoRafting Saisonopening

Projektpräsentation Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen und Tag der offenen Tür

Erste offizielle GeoRaftingausfahrt im Rahmen des Projektes mit GeoRaftingguide Ulrich Schön (Mitte stehend) und Oliver Gulas, Projektmanager Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen sowie den Gästen (von links nach rechts): Herbert Traisch (GeoDorf Gams), Christian Scheucher (TVB Gesäuse), Bernhard Stejskal (Naturparke Steiermark) und Herbert Wölger (Nationalpark Gesäuse), Foto: NUP Eisenwurzen

1. Reihe von links nach rechts: Oliver Gulas (Projektmanager Natur- und Geopark), Eva Maria Vorwagner (Biodiversitätsexpertin Natur- und Geopark), Karin Gulas (Bürgermeisterin Gemeinde Wildalpen), Gudrun Lackmaier (Raftingcamp Palfau), Andrea Matousch (Schullandwochen Natur- und Geopark), Herbert Traisch (GeoDorf Gams) 2. Reihe von links nach rechts: Herbert Wölger (Nationalpark Gesäuse), Christian Scheucher (TVB Gesäuse), Klaus Lackmaier (Raftingcamp Palfau) und Andreas Danner (GF Natur- und Geopark), Foto: NUP Eisenwurzen

Oliver Gulas, Projektmanager Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen, (rechts) und Andreas Danner, GF Natur- und Geopark, (links) bei der Begrüßung zum GeoRafting Saisonopening , Foto: NUP Eisenwurzen

Der Natur- und Geopark ist zusammen mit 10 weiteren vorwiegend osteuropäischen Partnern seit 2017 Teil des geförderten Interreg Projektes „Danube GeoTour“. Aufwertung von geologischen Sehenswürdigkeiten in europäischen Geoparks mit nachhaltigem und innovativem Tourismus ist bis Ende 2019 das Hauptziel.  Das Projekt wird kofinanziert durch Mittel der Europäischen Union (ERDF, IPA). Somit hatte Projektmanager Oliver Gulas vom Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen die Möglichkeit der Öffentlichkeit die Projektmeilensteine beim GeoRafting Saisonopening am 7.6.2019 vorzustellen. Neben Werbung für die Region und Bewusstseinsbildung rund um Geologie, konnte seit Anfang 2017 ein Besuchermanagementkonzept für den Natur- und Geopark ausgearbeitet werden. In diesem Zusammenhang wurden auch drei interaktive Infopoints im GeoDorf Gams, St. Gallen sowie Wildalpen installiert.

In Zusammenarbeit mit dem Raftingcamp Palfau wurde „GeoRafting“ quasi neu erfunden. Ziel ist es dem Raftinggast die Region Gesäuse, den Natur- und Geopark sowie die Geologie entlang der Salza mit auf dem Weg zu geben. Auch die Biodiversität der Flusslandschaft nimmt hier einen wichtigen Stellenwert ein. Für alle Teilbereiche werden Schulungen für Raftingguides auch zukünftig angeboten.

Neben der Präsentation der erwähnten Projektmeilensteine und Imagefilme konnten die Gäste Kulinarik vom Stiegenwirt Palfau und Mostkellerei Veitlbauer genießen. Musik vom Dürrenstein Duo und eine Hofführung beim Raftingcamp Palfau rundeten den gelungenen Abend ab.

 

Mehr Informationen zum Projekt und zu den Partnern:

Link DanubeGeoTour Imagefilm: https://www.youtube.com/watch?v=h9XcVmqt9vo
Link GeoRafting Imagefilm: https://www.youtube.com/watch?v=17YgJAInUko&t=21s
www.interreg-danube.eu/danube-geotour
www.eisenwurzen.com
www.raftingcamp.at

Top