Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: H. Marek

Foto: H. Marek

Foto: H. Marek

Foto: F. Kovacs

Foto: H. Marek

Foto: E. Neffe

Foto: H. Marek

Generationsübergreifender Aktionstag

Der Museumsverein Wildalpen, der Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien und Wiener Wasser Wildalpen initiierten auch heuer wieder den „Klein, Jung und Alt – Tag“

Kinderlachen am Museumsgelände – ein strahlend schöner Aktionstag, Foto: NUP Eisenwurzen

Station Lebensraum Streuobstwiese des Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen, Foto: NUP Eisenwurzen

Mitarbeiter des Forst- und Landwirtschaftsbetrieb Quellenschutz Wildalpen beim Basteln der Werkzeugkisten, Foto: NUP Eisenwurzen

Stärkung am Trinkbrunnen des Museums, Foto: NUP Eisenwurzen

die SeniorInnen des Pflegheims Landl, Foto: NUP Eisenwurzen

Revierförster Arrer mit den Kindergartenkindern am Weg zur Ausstellung Wald und Wasser, Foto: NUP Eisenwurzen

Mitarbeiterin des Natur- und Geoparks bei der Betreuung ihrer Station, Foto: NUP Eisenwurzen

Am 07. Juni 2019 kam es am Gelände des Museums HochQuellenWasser in Wildalpen abermals zum Aktionstag „Klein, Jung und Alt“. Dieser generationsübergreifende Tag bietet für regionale Schulen, Kindergärten sowie Senioren- und Pflegeheime die Möglichkeit neben einem Museumsbesuch auch den Lebensraum Wald und den Rohstoff Holz besser kennenzulernen. So wurde von der Forstverwaltung Quellenschutz Holz zur Verfügung gestellt und kleine Werkezugkisten mit den Kindern und Senioren gebastelt. Außerdem bot sich an diesem Tag die Gelegenheit neben der Schausäge auch eine Führung durch die Ausstellung „Wald-Wasser“ zusammen mit einem Revierförster zu genießen. Die Volksschulen Wildalpen, Landl und Gams sowie auch der Kindergarten Wildalpen und das Senioren- und Pflegeheim Landl hatten an diesem Tag sichtlich Spaß. Unterstützung gab es heuer zudem vom Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen, welcher eine Station zum Lebensraum Streuobstwiese aufbereitete. Kurzum ein erfolgreicher generationsübergreifender Aktionstag in der Naturparkgemeinde Wildalpen.

Top