Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: H. Marek

Foto: H. Marek

Foto: H. Marek

Foto: F. Kovacs

Foto: H. Marek

Foto: E. Neffe

Foto: H. Marek

Bergmahd auf über 2000 m Seehöhe

Junge Menschen zeigten sich vom freiwilligen Einsatz begeisternd und zudem leisten Sie einen wertvillen Beitrag zur Biodiversität

Foto: Naturpark Riedingtal

Foto: Naturpark Riedingtal

Foto: Naturpark Riedingtal

Bergmahd auf 2000 m Seehöhe. Eine Sommerwoche lang halfen elf junge von der Natur begeisterte Menschen aus Österreich, Deutschland und Ungarn unentgeltlich bei der Umweltbaustelle im Naturpark Riedingtal im Rahmen eines Beweidungsprojekte mit. Wie bereits im vergangenen Jahr, wurden im ersten Schritt Zäune für eine Schaf- und Rinderweide errichtet sowie Schwend- und Mäharbeiten auf einer Bergmahdfläche durchgeführt. In der heurigen Sommersaison standen schwerpunktmäßig Mäh- und Heuerntearbeiten auf der Hochallm sowie die Errichtung eines Viehunterstandes vordergründig auf dem Programm. Die Arbeiten wurden auf einer Seehöhe zwischen 1700 und 2200 m auf den Hochalmflächen der Ilg- Hoislbauernalm durchgeführt. Quartier für die Teilnehmer war das im Nahbereich der Hochalmflächen liegende Alpenvereinshaus Franz-Fischer-Hütte. Fazit: die jungen Menschen zeigten sich von dem Einsatz begeisternd und zudem unterstützten sie damit die Almbauern bei der Arbeit und leisteten einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung der Biodiversität. Die Freiwilligen lernen, was hinter der Arbeit auf der Alm steckt und die Akzeptanz für unseren einzigartigen Naturraum steigt.

Weiterführender Link

Top