Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: Ewald Neffe

Foto: Archiv Naturpark Weißbach

Foto: Ewald Neffe

Alle Schulen der Steirischen Eisenwurzen sind jetzt Naturpark-Schulen

Soeben wurden die Volksschulen Landl, Gams und Wildalpen als Naturpark-Schulen ausgezeichnet

Bürgermeisterin Karin Gulas (10. vlnr) und Bürgermeister Bernhard Moser (3. Vlnr) sowie GF Oliver Gulas-Wöhri (1. Vrnl) mit den neuen Naturpark-Schulen VS Landl, Gams und Wildalpen, samt PädagogInnen und Schulkindern. Foto: NuP Eisenwurzen

Musikalische Umrahmung durch die Kinder der VS Gams und Wildalpen. Foto: NuP Eisenwurzen

Kurze Sketches zum Thema „Insekten im Schulgarten“ durch die Kinder der VS Gams und Wildalpen. Foto: NuP Eisenwurzen

Am 08. Oktober 2021 wurde den Volksschulen Landl, Gams und Wildalpen das Prädikat Naturpark-Schule verliehen. Diese Auszeichnung steht für eine enge Verbundenheit der Schulen mit der Natur, der Region sowie dem Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen. Die Schulen sind künftig bereit Themen wie biologische Vielfalt, Nachhaltigkeit und Naturschutz in Zusammenarbeit mit dem Naturpark-Management dauerhaft in den Schulalltag zu integrieren. „Mit der Hilfe einer Naturpark-Schule haben Kinder die Möglichkeit ein grundlegendes Verständnis für die Natur zu erlangen. Umso erfreulicher ist es daher, dass nun all unsere Schulen der Natur- und Geopark Region mit dem Prädikat Naturpark-Schule ausgezeichnet werden konnten“ erklärt Eva Maria Vorwagner, Naturpark-Schulbetreuerin und Projektmanagerin. Die MS Weissenbach sowie die Volksschulen Altenmarkt und St. Gallen sind bereits seit 2009 Naturpark-Schulen und kooperieren mit Hilfe von gemeinsamen Projekten und Freilandexkursionen im Sinne der Naturpark-Philosophie.

Die Urkundenverleihung der drei neuen Schulen wurde von den Schulkindern der Volksschulen Gams und Wildalpen musikalisch umrahmt, kurze Sketche zum Thema „Insekten im Schulgarten“ wurden ebenfalls dargeboten. Zudem wurde der Saal der Urkundenüberreichung von den Schüler*innen der VS Landl feierlich dekoriert. Großer Dank gilt diesbezüglich den Lehrkräften, welche mit viel Engagement und Kreativität einen Platz für die Ideen des Naturparks im Klassenzimmer schaffen.

 

 

Top