Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: Franz Kovacs

Foto: A. Vorauer

Foto: Ewald Neffe

Gartenrotschwanz

Foto: Fotolia/Juergen Landshoeft

Der Gartenrotschwanz (Phoenicurus phoenicurus) lebt gerne in aufgelockerten Laub-, Misch und Kiefernwäldern. Wichtig ist ihm, dass es dort Altholz und Höhlen zum Brüten gibt. Er wohnt auch manchmal in alten Bäumen auf Friedhöfen, in Parken oder unseren Gärten.

Der Gartenrotschwanz hat eine graue Oberseite. Sein Gesicht, die Kehle und der Schnabel sind schwarz. Auf der Stirn ist er weiß. Am besten erkennst du ihn an seiner roten Brust und dem roten Schwanz. Auch an den Seiten ist er leicht rot gefärbt. Sein Bauch ist weiß. Er beginnt meist schon ganz in der Früh zu singen und lässt seinen klaren, etwas wehmütigen Gesang erklingen. Dabei macht er gerne andere Vögel nach. Er kann 30 andere Vogelarten nachahmen. Da musst du schon ganz genau hinhören, um ihn zu ertappen.

Der Gartenrotschwanz gehört zu den Weichfutterfressern und ernährt sich von Insekten, die auf dem Boden leben. Im Winter zieht er in wärmere Gebiete weiter, daher wirst du ihn nicht bei deinem Futterhäuschen entdecken können.

Top