Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: Franz Kovacs

Foto: A. Vorauer

Foto: Ewald Neffe

Fichtenkreuzschnabel

Foto: Fotolia/Alexander Erdbeer

Der Fichtenkreuzschnabel (Loxia curvirostra) wohnt hauptsächlich in Nadelwäldern. Manchmal findest du ihn aber auch in Parken.

Männchen und Weibchen sehen sehr unterschiedlich aus. Das Männchen ist rot mit schwarzen Flügeln und schwarzem Schwanz. Das Weibchen dagegen ist grau-grün und sieht damit völlig anders aus. Du erkennst die beiden schnell an ihrem Schnabel. Er ist dick und vorne überkreuzt.

Er ist ein Körnerfresser. Seine Hauptnahrung sind Samen von Fichtenzapfen. Auch andere Samen von Nadelbäumen frisst er gern. Beim Vogelhäuschen schmecken ihm Körner am besten, er liebt vor allem Sonnenblumenkerne. Bei der Nahrungssuche klettert und hängt der Fichtenkreuzschnabel an den Ästen und verwendet sogar seinen Schnabel als Unterstützung beim Festhalten.

Top