Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: F. Kovacs

Foto: E. Neffe

Foto: E. Neffe

Foto: E. Neffe

Foto: W. Michenthaler

Foto: H. Marek

Foto: Naturpark Weißbach

Landschaften voller Erholung

Bildnachweis siehe unten

Fast alle Menschen in unseren Breiten brauchen und suchen irgendwann im Jahr Erholung. Das Angebot zur Befriedigung dieses für die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Lebensqualität unersetzlichen Betätigungsfeldes des „sich Erholens“ ist gewaltig, unüberschaubar und ein Bombengeschäft mit Schattenseiten und bekannten negativen Auswüchsen.

Die Österreichischen Naturparke haben die Erholung als eine der 4 Säulen ihres Tuns und Handelns nicht nur in den Naturschutzgesetzen auf Länderebene verankert, sondern ein eigenes Verständnis in punkto Erholung entwickelt, das über die Ausformulierung in ihren Konzepten und Leitbildern hinaus auch umgesetzt und gelebt wird. Dabei zeigt sich ein hoher Gleichklang ihrer strategischen Ausrichtung auf landschaftsgebundene, biodiversitätsschonende und vielfaltsfördernde Erholungsangebote.

Verwendete Slogans wie „Endlich Ruhe“ zeigen dabei ganz klar in eine Richtung, die keinen „Halligalli-Tourismus“ und keine Adrenalinsportarten forciert, sondern vielmehr eine Steigerung des Wohlbefindens der BesucherInnen und der Bevölkerung in einer ganzheitlichen, sorgsamen und nachhaltigen Form zum Ziel hat.

Die großartigen Landschaften voller Erholung der Österreichischen Naturparke bieten dafür wunderbare Aktivitätsräume und sorgen mit ihrer hohen landschaftlichen Eigenart für Erlebniscocktails hoher geschmacklicher Güte: Ob man alle Höhen und Tiefen Österreichs von den Dreitausendern des Ötztals bis zum tiefsten burgenländischen Steppensee am Fuß des Leithagebirges erleben möchte, oder eher auf das Rauschen von Wasserfällen oder den Blütenrausch der Obstblüte steht – in den Naturparken kann man sich ein buntes Erholungsprogramm zusammenstellen und muss sich dafür weder in Todesgefahr begeben, noch in künstlich geschaffenen Ersatzwelten abschwitzen.

Das Angebot der Naturparke setzt auf die Stärken der regionalen Eigenarten und ihre landschaftlichen und biologischen Ressourcen. Als Familie, Einzelperson oder Gruppe kann man beim Wandern, Radfahren, Bergsteigen, Kanufahren oder mittels des Genusses kultureller Angebote der Saison sein Wohlbefinden erhalten oder wiedererlangen. Das geht auf eigene Faust, oder man lässt sich mit fachkundlicher Begleitung von NaturvermittlerInnen auf die großartige Tier- und Pflanzenwelt Österreichs in den Naturparken ein.

PDF-Download:
Poster "Landschaften voller Erholung"

 

Fotohinweise für Collage:
Archiv Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen, Franz Gerdl, Franz Kovacs, Stefan Leitner/mit Unterstützung von Bund, Land Steiermark und Europäischer Union (LEADER), Stefan Leitner/NP Gesäuse, Martin Lugger, MNStudio – stock.adobe.com, Naturpark Steirische Eisenwurzen, Verein Naturparke Niederösterreich/Fotograf: www.pov.at, Chris Walch, Wald der Sinne/Fotografin: nixxipixx.com, Daniel Zangerl


Top