Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: F. Kovacs

Foto: E. Neffe

Foto: E. Neffe

Foto: E. Neffe

Foto: W. Michenthaler

Foto: H. Marek

Foto: Naturpark Weißbach

Landschaften voller Charakter

Bildnachweis siehe unten

Durch das konsequente Züchten von Pflanzensorten oder Tierrassen und die Nutzung unserer Landschaften haben unsere Vorfahren eine bunte, summende Vielfalt mit tausenden Tier- und Pflanzenarten sowie einen gewissen Reichtum an Lebensräumen geschaffen. Dieser zieht sich von den charakteristischen Trockenwiesen an der Thermenlinie über die Mittelwälder bis zu den Weinbaulandschaften, die es alle ohne unser Zutun in dieser Ausprägung und Verteilung nie gegeben hätte.

Dabei haben unsere Vorfahren in den Naturpark-Regionen ganz bewusst das ausgewählt, weiter vermehrt und kultiviert, was zur Gegend passt, mit den Standortbedingungen zurechtkommt und sich über einen langen Zeitraum bewährt hat. Ob das die Züchtung von ganz speziellen Nutztierrassen wie dem Tux-Zillertaler Rind oder die Obstsortenvielfalt mit Hirschbirne im Pöllauer Tal oder der Wachauer Marille sind, alles sind sie nützliche und köstliche Besonderheiten, die ihre Wurzeln auch in den gleichnamigen Naturparken haben und die Landschaften voller Charakter formen.

 

 

Neben der Eigenart, die man essen, melken oder brennen kann, brillieren unserer Naturparke natürlich auch mit ganz charakteristischen landschaftlichen Besonderheiten. Ob das die Moore der Waldviertler Naturparke, die Weinidylle im Burgenland, die Granitschalensteine des Naturparkes Mühlviertel oder die wildromantische Flusslandschaft des Tiroler Lechs sind.

Ihre Charakterarten klingen wie das „Who is who“ der seltenen und speziell schützenswerten Vertreter der Flora und Fauna Österreichs, um nicht zu sagen Europas: Sie heißen Wiedehopf, Adriatische Riemenzuge oder Österreichische Heideschnecke und sind Besonderheiten, die heute noch in den Naturparken zu finden sind. Schließlich stößt man in den Naturparken mit Sicherheit auf tausende lebendige Charakterköpfe mit besonderem Händchen für die Erhaltung der biologischen Vielfalt.

Ihre kultivierten landschaftlichen Arbeitsergebnisse sind dabei eine profitable Lebensgrundlage für uns und unsere Nachkommen. Je mehr charakteristische Arten wir nämlich erhalten, desto mehr Geschichten lassen sich erzählen, desto vielfältigere Erlebnisse und kleine Abenteuer lassen sich erleben und desto eigenartiger (im besten Sinne des Wortes) bleiben und werden unsere Landschaften voller Leben.

PDF-Download:
Poster "Landschaften voller Charakter"

 

Fotohinweise für Collage:
dannywilde – stock.adobe.com, Grafvision – stock.adobe.com,katya_naumova – stock.adobe.com, Herfried Marek, Naturpark Jauerling-Wachau/Birgit Habermann, Naturpark Riedingtal, Ewald Neffe, weinfranz, Clothilde Wurzer


Top