Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: H. Marek

Foto: Verein Naturparke Niederösterreich / R. Herbst

Foto: F. Kovacs

Foto: E. Neffe

Foto: J. Hinterleithner

Foto: E. Neffe

Foto: H. Marek

YOUrALPS

Educating Youth for the Alps: (re)connecting Youth and Mountain heritage for an inspiring future in the Alps

Weltweit diagnostizieren Expertinnen und Experten einen Mangel an Verbundenheit junger Menschen zu ihrem Lebensraum. Bei Jugendlichen aus der Alpenregion führt dies zu einem Verlust an Identifikation mit den Alpen und des Wissens über diese. "Mountain-orientated education" (MOE) spielt eine wesentliche Rolle, wenn es darum geht, jüngeren Generationen Sensibilität wie auch Wissen über das kulturelle und natürliche Erbe der Alpen, insbesondere hinsichtlich der durch dieses Erbe hervorgehenden Zukunftsmöglichkeiten, zu vermitteln. Während im informellen Bildungsbereich gegenwärtig schon einige Bildungsprogramme dieser Art existieren, stellt im formellen Bildungsbereich die Entwicklung eines Ansatzes einer MOE im ganzen Alpenraum nach wie vor eine große Herausforderung dar.

Ziele des Projekts

Der VNÖ beteiligt sich als einer von 13 Projektpartnern am Projekt „YOUth foR the ALPS – (re)connecting youth-nature-mountains for an inspiring future in the Alps (YOUrALPS)“, das im „Alpine Space Programm“ der EU durchgeführt wird. Inhalt des Projekts ist die Vernetzung engagierter Menschen aus dem institutionellen und dem nicht-institutionellen Bildungsbereich im Alpenraum.

Ziel dieser Vernetzung ist es, bei jungen Menschen

  • das Wissen über und das Bewusstsein für die Natur und Kultur der Alpen zu stärken,
  • das Knowhow, das relevant für das Leben in den Alpen ist, weiterzugeben und so
  • die Identifikation der Jugend mit ihrer Lebensumwelt, den Alpen, zu festigen.

Für den VNÖ ist das Projekt eine gute Gelegenheit, das erfolgreiche Modell der „Naturpark-Schulen“ international zu verbreiten und gleichzeitig im Austausch mit den anderen Alpenländern auch weiterzuentwickeln. 

Inhalte und Aktivitäten

Das Projekt verfolgt zwei innovative Ansätze:

  • Aufbau einer Kooperationsstruktur: Erstmals werden Akteure aus unterschiedlichen Sektoren in einer alpinen Kooperationsstruktur zusammengebracht.
  • Entwicklung eines „Alpinen-Schul-Modells“: Ein übertragbares "Alpines-Schul-Modell" wird erarbeitet und getestet, dem ein bottom-up-Ansatz, der sowohl die Teilnahme Jugendlicher als auch die Einbeziehung von Entscheidungsträgern inkludiert, zu Grunde liegt.

Die Basis hierfür bildet ein die Praktiken und Strategien von MOE im formellen und informellen Bildungssektor vergleichender Bericht. Parallel hierzu wird für den Austausch und die Entwicklung des Modells eine Webplattform eingerichtet. Das Modell wird in mehreren Pilot-Aktionen, unter Einbeziehung von beispielsweise berufsbildenden Schulen oder Universitäten und in Kooperation mit informellen Bildungseinrichtungen, getestet.
Das Projekt hat sowohl kurz- als auch langfristige Auswirkungen, da das darin erarbeitete Modell direkten Nutzen für die Auszubildenden, Lehrenden und involvierten Entscheidungsträger mit sich bringt und auch künftige Generationen hiervon profitieren werden. YOUrALPS wird neue Möglichkeiten für Jugendliche schaffen, ihr Verantwortungsgefühl wie auch Engagement im Sinne einer besseren Gestaltung ihrer Zukunft in und für Alpenregion zu erhöhen.

Projektpartner

Lead-Partner ist ALPARC, der Verband der Schutzgebiete im Alpenraum. Projektpartner sind die Region Lombardei, 3 Forschungseinrichtungen (Universitäten Innsbruck und Ljubljana und ein Umweltforschungsinstitut aus der Lombardei), vonseiten der Schutzgebiete der Verband der Schweizer Pärke, der VNÖ, das RMB als Koordinationsstelle für die burgenländischen Naturparke, ASTERS (ein Zusammenschluss französischer Schutzgebiete) und der Nationalpark Berchtesgaden. Die Bildungseinrichtungen sind durch Éduc´alpes (Vereinigung alpiner Bildungseinrichtungen in Frankreich) und eine französische und eine slowenische weiterbildende Schule vertreten.

„Observer“, das sind Institutionen, die das Projekt ideell unterstützen und besonders zur Verbreitung der Ergebnisse beitragen bzw. diese umsetzen, sind von österreichischer Seite: BMLFUW, Landesschulrat Burgenland, Österreichische Alpenvereinsjugend und der Umweltdachverband (insgesamt 25 Observer im Projekt).

 

Projektpartner im Überblick:

Weitere Informationen


Das Projekt "YOUrALPS" wird finanziert durch den European Regional Development Fund (ERDF)  Interreg – Alpine Space programme.

Top