Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: Paul Sürth

Foto: Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen

Foto: Ewald Neffe

NALENA

Nachhaltiges Lernen mit der Natur

Foto: Arge Burgenländische Naturparke

Die Wichtigkeit der Natur für die Entwicklung unserer Kinder ist unbestritten. Natur hat insgesamt und vor allem auf die Bereiche der mentalen/geistigen Entwicklung, der Selbstkompetenz, der sozialen und der physischen Entwicklung positive Auswirkungen und fördert zusätzlich ein gesteigertes Umweltbewusstsein.

Leider wurde diesen Studienergebnissen im Bereich der Bildung noch zu wenig Rechnung getragen. Dies liegt einerseits an mangelnden Qualifikationen bzw. Wissen, wie eine praktische Umsetzung erfolgen könnte, andererseits aber auch am Fehlen entsprechender Unterrichtsmaterialien für die PädagogInnen.

Das Projekt NALENA, gestartet im November 2019 mit einer Laufzeit von 26 Monaten und kofinanziert durch das Programm Erasmus+ der Europäischen Union, setzt genau an diesen Punkten an. Es möchte die Erfahrungen von Unterricht in der Natur, die es bisher nur in Einzelbereichen gibt, aus verschiedenen Ländern zusammenspielen und aufbereiten. Naturparke bieten im Themenbereich „Natur“ auf Grund ihrer außerordentlichen naturräumlichen Ausstattung ein optimales Lernumfeld. Sie bieten Ansatzpunkte für ökologische, soziale und ökonomische Fragen, die eine nachhaltige Entwicklung ermöglichen und weisen zusätzlich für spezielle Themenbereiche, wie Wasser, Wald oder Kulturlandschaft ein großes Knowhow in der Umweltbildung auf.
Die Hauptzielsetzungen des Projektes sind es, konkrete Ansätze, Erfahrungen, Hindernisse und erfolgreiche Kooperationsformen für „Unterricht in der Natur" zu erheben und damit auch die Schlüsselkompetenzen der PädagogInnen in diesem Bereich zu erhöhen.

Die Hauptergebnisse von NALENA werden eine Sammlung der „Erfolgsfaktoren und Stolpersteine für Nachhaltiges Lernen mit der Natur“, eine „Good Practice Beispielsammlung“, eine Zusammenstellung der „Voraussetzungen für eine erfolgreiche Kooperation von Naturparken und Bildungseinrichtungen“ und eine „Auflistung vorhandener Unterrichtsmittel, die sich für Unterricht in der Natur besonders eignen“ sein. Diese Ergebnisse werden nach ihrer Fertigstellung auf dieser Website zur Verfügung gestellt werden.

Erarbeitet werden die Ergebnisse im Zusammenspiel des Bildungssystems mit dem Naturparksystem, wobei sogenannte Learning-Teaching-Aktivitäten in den beteiligten Ländern (Luxemburg, Deutschland und Österreich) wesentliche Bausteine sind. Dabei wird an drei Naturparkstandorten „Unterricht mit der Natur“ in den Themenbereichen „Wald, Wasser und Kulturlandschaft“ praktisch erprobt und evaluiert.

Projektpartner

Die Partner des Projektes kommen aus dem Bildungs- und dem Naturparksystem: zwei Naturparkschulen (die Königsegg Grundschule in Immenstadt im Allgäu und die Volksschule St. Martin an der Raab im Burgenland) mit insg. 33 PädagogInnen und 334 Schülern, drei Naturparke (Naturpark Our und Obersauer in Luxemburg, Naturpark Nagelfluhkette in Deutschland), das Regionalmanagement Burgenland als koordinierende Organisation der sechs burgenländischen Naturparke, die 2 Dachverbände der Naturparke in Österreich und Deutschland VNÖ und VDN, die insgesamt 148 Naturparke vertreten, sowie die Pädagogische Hochschule Burgenland mit dem Kompetenzzentrum für nachhaltige Bildung. Als assoziierter Partner ist die Schweizer Stiftung SILVIVA beteiligt, die sehr großes Knowhow im Bereich Unterricht im Freien aufweist und schon einige Unterrichtsmittel erarbeitet hat, sowie - um eine spätere Implementierung zu erleichtern - die Bildungsdirektion Burgenland und SCRIPT, eine Abteilung des Bildungsministeriums in Luxemburg.

Die Projektkoordination erfolgt durch den Verband der Naturparke Österreichs (VNÖ).


Deutschland

Königsegg-Grundschule Immenstadt i. Allgäu

Kemptener Str. 20, 87509 Immenstadt
Tel.: 08323/99 88 950
Web: www.koenigsegg-grundschule.de


Naturpark Nagelfluhkette

Seestraße 10, 87509 Immenstadt
Tel.: +49 (0) 8323 - 9988750
E-Mail: info@naturpark-nagelfluhkette.eu
Web: www.nagelfluhkette.info


Verband Deutscher Naturparke

Holbeinstr. 12, 53175 Bonn
Tel.: (+49) 0228/921 2860
Fax: (+49) 0228/921 2869
E-Mail: info@naturparke.de
Web: www.naturparke.de

Luxemburg

Naturpark Öewersauer

15, rue de Lultzhausen
L-9650 Esch-sur-Sûre

Tel.: +352 89 93 31 - 1
Fax: +352 89 95 20
E-Mail: info@naturpark-sure.lu
Web: www.naturpark-sure.lu


Naturpark Our

12, Parc L-9836 Hosingen
Tel.: +352 / 90 81 88 - 1
Fax: +352 / 90 81 89
E-Mail: info@naturpark-our.lu
Web: www.naturpark-our.lu


SCRIPT

28, route de Diekirch
L-7220 Walferdange
Tel.: (+352) 247-85187
E-Mail: secretariat@script.lu
Web: www.script.lu

Österreich

Bildungsdirektion für Burgenland

Kernausteig 3, 7000 Eisenstadt
Tel.: +43-(0) 2682 710
Fax: +43-(0) 2682 710 1009
E-Mail: office@bildung-bgld.gv.at
Web: www.bildung-bgld.gv.at


Pädagogische Hochschule Burgenland

Thomas Alva Edison-Straße 1, 7000 Eisenstadt
Tel.: 02682 24817
Fax: 02682 24817 10
E-Mail: office@ph-burgenland.at
Web: www.ph-burgenland.at


Regionalmanagement Burgenland GmbH

Schloss Jormannsdorf, Schlossplatz 1, 7431 Bad Tatzmanndorf
Tel.: 03353 20660 2477
E-Mail: andrea.sedlatschek@rmb-sued.at thomas.boehm@rmb-sued.at
Web: www.rmb.co.at


Volksschule St.Martin an der Raab
Josef Reichl Naturpark-Schule

8383 St.Martin an der Raab
Tel.: 03329 48668
Web: www.vs-stmartin-raab.schulweb.at

Schweiz

SILVIVA

Jenatschstrasse 1, 8002 Zürich
Tel.: +41 44 291 21 91
E-Mail: info@silviva.ch
Web: www.silviva.ch


Top