Zum Inhalt springen

AA AA AA

Blauflügel-Prachtlibelle, Foto: Andreas Kristl

Foto: Franz Kovacs

Honigbiene, Foto: Ewald Neffe

Wildschwein, Foto: Ewald Neffe

Moorfrosch, Foto. Herfried Marek

Blaue Holzbiene, Foto: Herfried Marek

Fischotter, Foto: Ewald Neffe

Alpenbockkäfer, Foto: Herfried Marek

Waldkauz

Foto: Herfried Marek

Der Waldkauz (Strix aluco) ist eine mittelgroße Eulenart, die eine Körperlänge von 40 bis 42 cm erreichen kann. Das Gewicht liegt zwischen 450 und 550 g, das Weibchen ist größer als das Männchen. Der Vogel hat eine eher gedrungene Gestalt mit rundem Kopf, das Gefieder ist rindenähnlich gefärbt.

Waldkäuze sind wendige Flieger, was ihnen in ihrem Lebensraum, Wäldern und Parkanlagen, zu Gute kommt. Sie sind nacht- und dämmerungsaktiv und ernähren sich von Vögeln, Fischen, Insekten und Kleinsäugern. Im Februar/März werden 2 bis 4 Eier gelegt und die Jungvögel schlüpfen nach 30 Tagen.

Top