Zum Inhalt springen

AA AA AA

Blauflügel-Prachtlibelle, Foto: Andreas Kristl

Foto: Franz Kovacs

Honigbiene, Foto: Ewald Neffe

Wildschwein, Foto: Ewald Neffe

Moorfrosch, Foto. Herfried Marek

Blaue Holzbiene, Foto: Herfried Marek

Fischotter, Foto: Ewald Neffe

Alpenbockkäfer, Foto: Herfried Marek

Besonderheiten aus der Tierwelt

Die 46 Österreichischen Naturparke beheimaten eine Vielzahl interessanter Tierarten – darunter finden sich charateristische ebenso wie außergewöhnliche. Um diese Vielfalt zu erhalten, setzen die Österreichischen Naturparke zahlreiche Projekte zum Schutz und Erhalt der Biodiversität um. Tauchen Sie in die faszinierende Tierwelt der Naturparke ein und entdecken Sie die heimische Fauna.

Landschaften voller Tiere

Wenn im tief verschneiten Jänner der Alpensteinbock seine Spuren im Gebirge zieht oder im Juli der Apollofalter auf Brautschau geht, dann sind sie vielleicht bei uns gerade das „Tier des Monats“.
Die 48 Österreichischen Naturparke beheimaten eine Vielzahl imposanter Tierarten, von denen wir Ihnen jeden Monat einen besonderen Vertreter vorstellen. Kann die Wasseramsel wirklich schwimmen und wann kann ich einen Moorfrosch beobachten? Das und noch viel mehr zum Lebensraum und dem Verhältnis zu bestimmten Pflanzenarten erfahren Sie bei uns.

Fotos: E. Neffe & H. Marek

Durch die gegenseitige Abhängigkeit von Fauna und Flora wird auch ersichtlich, wie wichtig ein intaktes Ökosystem mit ihrer Biologischen Vielfalt ist. Um diese beeindruckende Vielfalt zu bewahren, führt der VNÖ in enger Zusammenarbeit mit den Österreichischen Naturparken gegenwärtig einige Projekte zum Schutz und Erhalt der Biodiversität durch. Damit leistet auch der Verband der Naturparke Österreichs einen bedeutenden Beitrag, diese wunderschönen Natur- und Kulturlandschaften unseres Landes so zu erhalten, wie sie sind - Landschaften voller Leben.

Top