Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen (Michaela Walch)

Foto: Herfried Marek

Foto: Herfried Marek

Merinoschaf

Foto: Verein Naturparke Niederösterreich / Fotograf: www.pov.at

Merinoschafe (Ovis orientalis aries) werden besonders wegen ihrer Wolle gezüchtet, aber auch die Fleischgewinnung spielt bei der Haltung eine große Rolle. Sie erreichen ein Alter von 10 bis 12, maximal 20 Jahren. Das männliche Tier nennt man Bock oder Widder, das weibliche wird als Mutterschaf, Au, Aue oder Zibbe bezeichnet. Die Tragzeit der Schafe beträgt ca. 5 Monate und es werden durchschnittlich ein bis zwei Lämmer geworfen.

Von Frühling bis Herbst grasen die Schafe auf den Trockenrasen, dabei wechseln sie den Standort immer wieder. Die Schafe werden häufig eingesetzt, um die Verbuschung zu verhindern, die Vegetation kurz zu halten und damit den typischen Trockenrasen zu erhalten.

Top