Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: Herfried Marek

Foto: Herfried Marek

Foto: pixabay.com

Feuersalamander

Foto: Herfried Marek

Feuersalamander (Salamandra salamandra) erreichen eine Körperlänge von ca. 23 cm und ein Körpergewicht von etwa 44 g. Sie haben eine tiefschwarze Haut mit einer gelben Zeichnung. Die Weibchen werden im Durchschnitt größer als die Männchen.

Sie leben in Laubwäldern und sind von Februar bis November anzutreffen, danach suchen sie ihr Winterquartier auf. Die Tiere verlassen bei Regenfällen, besonders nach längerer Trockenheit ihre Verstecke. Die Paarungszeit erstreckt sich von April bis September; sie sind lebendgebärend. Die nachtaktiven Salamander ernähren sich von wirbellosen Organismen wie Asseln, kleinen Käfern und braunen Waldschnecken.

Seit 2009 ist der Salamander geschützt; das heißt, dass die Tiere nicht gefangen, verletzt oder getötet werden dürfen. Bestandsgefährdung entsteht in der Hauptsache durch Eingriffe in Larvengewässer, wie Entwässerung und Verbauung sowie durch häufig befahrene Straßen.

Top