Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: F. Kovacs

Foto: E. Neffe

Foto: E. Neffe

Foto: E. Neffe

Foto: W. Michenthaler

Foto: H. Marek

Foto: Naturpark Weißbach

Biologische Vielfalt

Annähernd 45.000 Tierarten und beinahe 3.500 Farn- und Blütenpflanzen besiedeln die unterschiedlichsten Lebensräume in Österreich. Ein Großteil dieser beeindruckenden Flora und Fauna ist auch in den Naturparken beheimatet, die zahlreiche Projekte zum Schutz und Erhalt der Biodiversität durchführen. Hier finden Sie sowohl charakteristische als auch besondere Vertreter der faszinierenden Tier- und Pflanzenwelt sowie ihre Lebensräume.

Stellen Sie sich ein Puzzle vor: Es besteht aus vielen kleinen einzelnen Teilen, eines fügt sich in ein anderes und jedes hat seinen bestimmten Platz. Zusammen ergeben sie ein großes buntes Bild. Wird ein Teil entfernt, entsteht eine Lücke und kein anderes Teil kann diese Leere gleichwertig ausfüllen.

So kann man sich auch Biodiversität vorstellen, die Puzzleteile entsprechen der Vielfalt der Arten an Pflanzen, Tieren, Pilzen und Mikroorganismen, den vielen verschiedenen Lebensräumen und der genetischen Vielfalt innerhalb der Arten. Eine Veränderung, wie durch die Trockenlegung von Gewässern und Feuchtgebieten, nimmt dem Fischotter den Lebensraum und er wird dadurch in seiner Existenz bedroht. Oder die Honigbiene, ihre Aufgabe als Blütenbestäuber ist unumstritten, würde sie verschwinden, hätte das gravierende Folgen für unsere Nahrungsproduktion. Der Begriff Biodiversität bedeutet also mehr als nur die Vielzahl an Arten, er steht auch für die Vielfalt der Landschaften und der ökologischen Beziehungen und Prozesse.

Auch wir Menschen sind ein Teil davon und fühlen uns in einer Welt wohl, in der Natur bewahrt und erhalten bleibt. Durch naturnahe Produktion in den Naturparken entstehen kulinarische Besonderheiten bester Qualität. Kosten Sie einmal einen frischen Apfel von einer Streuobstwiese, oder eine Forelle aus einem der Naturpark-Seen, Sie werden den Unterschied schmecken.

Sogar bei der Anpassungsfähigkeit von Ökosystemen an geänderte Rahmenbedingungen (Stichwort Klimawandel) nimmt die Biodiversität eine zentrale Rolle ein. Je mehr Arten und genetische Vielfalt innerhalb der Arten es in einem Lebensraum gibt, desto eher können sich Pflanzen und Tiere an Veränderungen des Klimas und der Umwelt anpassen.

Daher ist es auch unsere Aufgabe, die Biodiversität zu erhalten und dafür zu sorgen, dass unsere Landschaft auch weiterhin ein vielfältiger und artenreicher Ort zum Leben und für Erholung ist, denn dieses kulturelle Erbe soll auch noch für die nächsten Generationen erhalten bleiben. Seit jeher ließen sich schon Künstler, Schriftsteller und auch Erfinder (zum Beispiel der Klettverschluss) durch die Schönheit der Natur und ihre Vielfalt inspirieren, wer weiß, was uns vielleicht sonst an Entdeckungen vorenthalten bliebe.

Damit uns diese wertvolle Ressource auch in Zukunft erhalten bleibt, wurde vom VNÖ in Zusammenarbeit mit VertreterInnen der Naturpark-Bundesländer ein Konzept ausgearbeitet, das konkrete Maßnahmen vorsieht, die Biodiversität zu schützen. Dieses basiert auf den Zielsetzungen der Biodiversitätsstrategien der EU und jener Österreichs. Durch die Durchführung der darin vorgesehenen Aktivitäten will der VNÖ in enger Zusammenarbeit mit den Österreichischen Naturparken einen bedeutenden Beitrag bei der Umsetzung der „Biodiversitäts-Strategie Österreich 2020+“ leisten. 

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Erkunden dieser - dank der biologischen Vielfalt - vorhandenen Besonderheiten aus den Österreichischen Naturparken!

Top