Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: Franz Kovacs

Foto: A. Vorauer

Foto: Ewald Neffe

Schwarzspecht

Foto: Fotolia/matt_82

Der Schwarzspecht (Dryocopus martius) lebt in Nadel- und Mischwäldern mit großen Bäumen. Er wohnt aber auch in waldnahen Parken. Er braucht totes Holz, um Nahrung zu finden und dicke Bäume für seine recht breite Höhle.

Der Schwarzspecht ist ganz schwarz, bis auf den oberen Kopf. Der ist beim Männchen von der Stirn bis zum Schnabel rot, beim Weibchen nur an der Stirn. Er hat gelbe Augen und einen hellen Schnabel. Er hat eine laute Stimme und ist sehr weit zu hören. Sein Gesang klingt ein bisschen wie ein Schrei. Er trommelt auch gerne auf Bäumen. Um herauszufinden, ob ein Schwarzspecht einen Wald bewohnt, kannst du zerhackte Baumstümpfe und längliche Löcher in Baumstämmen suchen, denn das sind typische Werke eines Schwarzspechtes.

Aus dem toten Holz holt er sich seine Nahrung. Er frisst Insekten, am liebsten Ameisen, ihre Larven und holzbewohnende Käfer.

Top