Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: Fred Lindmoser

Foto: Fred Lindmoser

Foto: Fred Lindmoser

Pilotphase 2019/20

Foto: Naturpark Purkersdorf

Im Schuljahr 2019/20 fanden sich sieben Schulen und Naturparke, die in einer ersten Pilotphase die Kriterien für eine Partnerschaft im “Lernraum Naturpark” auf ihre Praxistauglichkeit testeten. Die große Bandbreite der teilnehmenden Schultypen zeigte, dass die Kriterien für alle Schultypen und Altersklassen anwendbar sind.

Die folgenden Schulen und Naturparke gingen eine Partnerschaft ein:

  • VS Gablitz – Naturpark Purkersdorf – Sandstein-Wienerwald (NÖ)
  • VS Schöder – Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen (Stmk)
  • VS Siegendorf – Naturpark Neusiedler See – Leithagebirge (Bgld)
  • NMS Großwarasdorf – Naturpark Landseer Berge (Bgld)
  • Sonderschule Oberwart – Naturpark Geschriebenstein (Bgld)
  • HBLA Oberwart – Naturpark Geschriebenstein (Bgld)
  • BAfEP Oberwart – Naturpark Geschriebenstein (Bgld)

Schon bei den ersten Outdoor-Einheiten zeigte sich die Begeisterung der SchülerInnen und Schüler für das Projekt.

Ein besonders schönes Feedback hat die BAfEP Oberwart gegeben. Die angehenden PädagogInnen konnten bei den Kindern eine starke Beziehung zur Natur erkennen. So wurde von den Kindergartenkindern bereits nach wenigen Tagen im Wald eine Begrüßung des Waldes als Ritual eingefordert. Ruhige Kinder wurden offener, bewegungsfaule Kinder haben sich zu richtigen Bewegungstalenten gemausert. Ebenso die Eigeninitiative der Kinder hat sich gesteigert. Auch in den anderen Schulen waren die Rückmeldungen besonders der Kinder sehr positiv. Mit Begeisterung wurde den Eltern von den Erlebnissen berichtet und weitere Tagen im Naturpark bzw. in der Natur gefordert.

Diese Rückmeldungen lassen hoffen, dass sich das Projekt auch im restlichen Schuljahr gut weiterentwickeln wird. Die Ergebnisse werden Ende des Schuljahres gesammelt und hier zusammengafasst präsentiert werden.


 

    
Das Projekt „Lernraum Naturpark – draußen unterrichten“ wird vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus gefördert.

Top