Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: H. Marek

Foto: H. Marek

Foto: H. Marek

Foto: F. Kovacs

Foto: H. Marek

Foto: E. Neffe

Foto: H. Marek

Tier des Monats: Die Blauflügel-Prachtlibelle

"Suche mäßig fließenden, sehr sauberen Bach mit Wasserpflanzen am Ufer zur Aufzucht meiner Kinder, als Blauflügel-Prachtlibelle bin ich schließlich nur das Beste gewohnt." So oder so ähnlich könnte ein Inserat dieser seltenen und anspruchsvollen Schönheitskönigin lauten

Foto: Andreas Kristl

Die Blauflügel-Prachtlibelle (Calopteryx virgo) ist eine der schönsten Libellenarten und hat als einzige durchgehend tiefblau gefärbte Flügel. Wie fast immer im Tierreich bleibt aber auch hier das prachtvolle Aussehen den Männchen vorbehalten, das Weibchen muss sich mit bräunlich gefärbten Flügeln begnügen. Mit einer Flügelspannweite bis zu 70 mm ist diese Libellenart die größte unter den Kleinlibellen.

Mit etwas Geduld kann man die Blauflügel-Prachtlibelle – von Mai bis in den September hinein – gut beobachten und viele interessante Verhaltensweisen entdecken. Der Paarung geht ein sehr auffälliges Balzverhalten voraus. Beim sogenannten Hochzeitsflug fliegen die Männchen im Schwirrflug, der mehr dem Flug eines Schmetterlings als dem einer Libelle ähnelt, umher. Die Männchen haben ein sehr ausgeprägtes Revierverhalten und verlassen ihr Territorium kaum. Bei ihrem Balztanz präsentieren sie den Weibchen die leuchtend rote Unterseite ihres Hinterleibes, die „Laterne“ oder das „Schlusslicht“. Damit leitet das Männchen das Weibchen zu einem passenden Eiablageplatz. Setzt sich das Weibchen nieder, signalisiert es Paarungsbereitschaft. Bei der Paarung wird das für Libellen charakteristische Paarungsrad gebildet: Dabei packt das Männchen das Weibchen mit den Hinterleibszangen. Danach werden die Eier vom Weibchen in Stängel von Wasserpflanzen unterhalb der Wasseroberfläche gestochen, sie verhält sich dabei wie eine Apnoetaucherin und kann bis zu 90 Minuten unter Wasser bleiben. Das Männchen übernimmt in der Zwischenzeit die Rolle des „Bodyguards“ und überwacht die Eiablage von der Ufervegetation aus... weiterlesen

Top