Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: H. Marek

Foto: H. Marek

Foto: H. Marek

Foto: F. Kovacs

Foto: H. Marek

Foto: E. Neffe

Foto: H. Marek

STROWI

Projekt zur Erhaltung und Neupflanzung von Streuobstbeständen und alten Obstsorten im Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen

Foto: © Verein Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen

Streuobstwiesen sind durch das enge Zusammenspiel von Gehölzen und Grünland ein Paradebeispiel für Biodiversität; allerdings sind diese stark von Rodung und Überalterung bedroht. Um dieser Abnahme entgegenzuwirken, erschufen der Verein Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen, der Verein Domenico und die ARGE Murauer Bergbauern das Projekt STROWI (STReuObstWIese), das sich besonders auf die Erhaltung und Neupflanzung von Streuobstbeständen konzentriert.

Im Zuge dessen wurden über 600 Apfel- und Birnbäume veredelt und gegen eine freiwillige Spende an Interessierte der Region weitergegeben. Zusätzlich hatte die Bevölkerung die Möglichkeit durch Workshops, Vorträge und Aktionstage wichtiges Wissen und Fähigkeiten zu gewinnen, um den Weiterbestand der Streuobstwiesen zu sichern.

Hier finden Sie eine detaillierte Beschreibung des Projektes

Top