Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: H. Marek

Foto: H. Marek

Foto: H. Marek

Foto: F. Kovacs

Foto: H. Marek

Foto: E. Neffe

Foto: H. Marek

Rekord bei Aktionstag

Das Highlight des Schuljahres war der österreichweite Aktionstag der Naturpark-Schulen und -Kindergärten: 5.800 Kinder und Jugendliche haben bei der gemeinsamen Aktion ihre Landschaften voller Tonkünstler erforscht

Im Naturpark-Ötscher-Tormäuer haben am Aktionstag 150 SchülerInnen von fünf Volksschulen die Frösche und Unken im Biotop besucht, den Gesang der heimischen Vogelwelt erforscht und die Geräusche der Insekten hörbar gemacht | Foto: weinfranz

Im Naturpark Geschriebenstein-Írottkő haben Naturpark-Schulen Wanderungen unternommen, um Vogelarten durch ihren Gesang zu bestimmen und kennen zu lernen | Foto: Helga Puhr

Bereits zum dritten Mal haben die Österreichischen Naturparke heuer zu einer gemeinsamen Aktion anlässlich des Internationalen Tags der Biodiversität aufgerufen: Naturpark-Schulen und -Kindergärten waren eingeladen, sich unter dem Motto „Landschaften voller Tonkünstler“ mit der Artenvielfalt vor ihrer Haustüre zu befassen und gemeinsam ein Zeichen für die biologische Vielfalt zu setzen.

Bundesweit sind über 120 Schulen und Kindergärten diesem Aufruf gefolgt – so viele wie noch nie! Bei Exkursionen, Projekten und an Wissensstationen spitzten 5.800 Kinder in ganz Österreich ihre Ohren und lauschten den Klängen von Wiese und Wald, dem Gesang der Vögel, der Tonkunst von Säugetieren und vielem mehr. Manche Kinder wurden sogar selbst zu Tonkünstlern und musizierten oder brachten Gehölze zum Klingen.

„Dass dieses Jahr so viele Schulen und Kindergärten bei unserem Aktionstag mitgemacht haben, ist ein Riesenerfolg! Besonders erfreulich dabei ist, mit wie viel Interesse, Engagement und Kreativität die vielfältige Klangwelt erforscht wurde.“, freut sich Wolfgang Mair, Präsident der Österreichischen Naturparke.

Um Kinder von Früh auf mit der Natur und ihrer Vielfalt vertraut zu machen, entwickelte der Dachverband der Österreichischen Naturparke das Modell der sogenannten „Naturpark-Schulen“ und „Naturpark-Kindergärten“. Durch gezielte Bildungsangebote lernen Kinder und Jugendliche hier verschiedene Pflanzen, Tiere und Lebensräume besser kennen und können ein tieferes Bewusstsein für die Vorgänge und Wechselwirkungen in der Natur entwickeln. Aktuell gibt es in Österreich 127 Naturpark-Schulen und 51 Naturpark-Kindergärten, die von über 9.000 Kindern und Jugendlichen besucht werden.

 

Mehr Infos zum Aktionstag finden Sie hier!

Top