Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: H. Marek

Foto: H. Marek

Foto: H. Marek

Foto: F. Kovacs

Foto: H. Marek

Foto: E. Neffe

Foto: H. Marek

Neue Naturpark-Schule im Karwendel

Die Volksschule Scharnitz wurde am 4. Juli zur Naturpark-Schule ernannt

Foto: M. Vanek

Foto: M. Vanek

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde und im Beisein von BGMin Isabella Blaha bekam die Volksschule Scharnitz am 4. Juli die Ernennungsurkunde zur Naturpark-Schule verliehen. 

 „Wir werden den Begriff Naturpark aber nicht nur in unserem Schulleitbild verankern, sondern wir wollen vor allem den Naturpark leben!“, so Direktor Markus Ude in seiner Begrüßung. Die Schülerinnen und Schüler untermalten die Prädikatisierungsfeier sehr kurzweilig mit Tanz, Schauspiel und Gesang – wobei sie ein eigens getextetes Karwendellied erstmalig präsentierten.

Im Rahmen des INTERREG-Projekts „Wege des Holzes“, bei dem das Museum Holzerhütte samt Außenbereich umgesetzt wurde, planten die Kinder der VS Scharnitz ihren Traumspielplatz: einen Natur-Erlebnis-Raum in der Länd. Dafür brachte zuerst jedes Kind seine Ideen mit einer Zeichnung zu Papier, dann wurde gemeinsam in den Klassen jeweils ein Modell aus Naturmaterialien gebaut. Die einzelnen Elemente wurden dabei quantitativ ausgewertet, um bei der Planung die Wünsche der Kinder möglichst genau berücksichtigen zu können. Schließlich waren sie auch wieder bei der Umsetzung beteiligt und haben tatkräftig bei der Verwirklichung ihres Traums mitgewirkt. 

Mit der nunmehr 6. Naturpark-Schule wurde das im Karwendelprogramm festgelegte Ziel erreicht, bis zum Jahr 2020 Naturpark-Schulen am Seefelder Plateau, im Achental, im Inntal-West und Inntal-Ost zu initialisieren. „Somit hat der Naturpark seine selbstgestellte Hausaufgabe erfüllt“ freute sich Hermann Sonntag, GF des Naturpark Karwendel

Auch die SchülerInnen der 4. Klassen haben ihr Volksschulziel erreicht. Aus diesem Anlass wurde ein liebevoll gestalteter Film gezeigt, der die Sicht der Kinder auf den Naturpark und den Rückblick auf die 4 Schuljahre widerspiegelte und die Schulabgänger zu Tränen rührte.

Top