Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: H. Marek

Foto: H. Marek

Foto: H. Marek

Foto: F. Kovacs

Foto: H. Marek

Foto: E. Neffe

Foto: H. Marek

Naturpark Spechteln im Naturpark Sparbach

Gäste können das Team des Naturparks beim Suchen und Erfassen bestimmter Tiere und Pflanzen unterstützen

Foto: Susanne Käfer

„Naturpark Spechteln“ lädt die BesucherInnen des Naturparks Sparbach ein, aktiv naturschutzfachlich relevante Tiere und Pflanzen im Naturpark zu suchen und zu melden. Dazu liegen im Besucherzentrum Folder und Mitmachkarten auf. In zwei Hauptbeobachtungszeiten gegliedert (Frühling – Sommer, Sommer – Herbst, die Grenze wurde im Juli vorgesehen) können die Naturparkgäste bei ihrem Besuch das Naturpark Team beim Identifizieren von Standorten ausgewählter Naturschutzgüter unterstützen.

Für den ersten Block – also bis Juli – wurden Hirschkäfer, Alpenbock, Waldvögelein und Diptam ausgewählt, ab Juli wird nach Gelbbauchunke, Spuren des Schwarzspechtes, Schwarzer Germer und Mauereidechse gesucht. Diese Beobachtungen können mit dem im Besucherzentrum aufliegenden Folder oder per Internet gemeldet werden.

Auf fleißige BeobachterInnen wartet eine kleine Belohnung zum Saisonende.

Eine detaillierte Beschreibung des Projektes finden Sie hier

Top