Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: H. Marek

Foto: H. Marek

Foto: H. Marek

Foto: F. Kovacs

Foto: H. Marek

Foto: E. Neffe

Foto: H. Marek

Naturpark-Schulen im Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen

Für weitere vier Jahre dürfen drei Schulen der Steirischen Eisenwurzen das Prädikat "Naturpark-Schule" tragen

Direktor OSR Eduard Grießl und Bernadette Käfer (beide NMS Weißenbach an der Enns), VD Gabriele Rodlauer (VS St. Gallen), VD Marina della Pietra (VS Altenmarkt), DI Eva Maria Vorwagner (Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen), Foto: Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen

Die Möglichkeit ein grundlegendes Verständnis für die Natur zu erlangen wird für SchülerInnen einer Naturpark-Schule durch die enge Zusammenarbeit mit einem Naturpark gewährt. Die Kinder können Naturpark-Prinzipen auf eine erlebnisorientierte Art und Weise erfahren. Ziel dabei ist es den Schutz der Natur nach und nach zu einer Herzensangelegenheit der SchülerInnen werden zu lassen. Gemeinsame Projekte und Freilandexkursionen im Sinne der Naturpark-Philosophie helfen zudem bei den SchülerInnen ein ökologisches Bewusstsein zu schaffen. Innerhalb der Naturparkregion Steirische Eisenwurzen gibt es insgesamt drei Schulen welches das Prädikat Naturpark-Schule führen. Diese sind die Volksschulen Altenmarkt und St. Gallen, sowie die NMS Weißenbach an der Enns. Heuer kam es an diesen Schulen zu einer Evaluierung. Die Kriterienerfüllung wurde überprüft und eruiert ob das Prädikat "Naturpark-Schule" auch seine ordnungsgemäße Gültigkeit findet. Alle drei Schulen erhielten nach dem positiven Abschluss der Evaluierung die Berechtigung den Titel „Naturpark-Schule Steirische Eisenwurzen“ für weitere 4 Jahre zu tragen. Die Überreichung der Urkunden und Auszeichnung fand daher Anfang Dezember in geselliger Runde im Büro des Naturparks in St. Gallen statt.

„Für den Naturpark ist eine Naturpark-Schule ein wesentliches Instrument zur Bewusstseinsbildung und zugleich wird naturschuztfachliches Wissen durch die Kinder als Multiplikatoren nachhause getragen“ so Eva Maria Vorwagner, Naturpark-Schulen-Betreuerin der Steirischen Eisenwurzen. Umso erfreulicher, dass gleich 3 Schulen innerhalb der Region Steirische Eisenwurzen das Prädikat "Naturpark-Schule" führen und sich an vielen Projekten und Aktionstagen beteiligen. Großer Dank gilt diesbezüglich den Lehrkräften, welche die Funktion eines sogenannten Naturpark-Beauftragten innerhalb der Schule übernehmen und mit viel Engagement und Kreativität einen Platz für die Ideen des Naturparks im Klassenzimmer schaffen.

Top