Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: H. Marek

Foto: H. Marek

Foto: H. Marek

Foto: F. Kovacs

Foto: H. Marek

Foto: E. Neffe

Foto: H. Marek

Insektenfreundliche Sträucher gepflanzt

Das NATURPARK HAUS in Längenfeld soll nicht nur neugierige Besucher anlocken, sondern auch möglichst viele Bienen, Schmetterlinge und andere wertvolle Insekten. Damit es künftig ordentlich summt, schwirrt und krabbelt rund ums NATURPARK HAUS, pflanzten die Drittklässler der NATURPARKSCHULE VS Längenfeld Ende Mai insektenfreundliche Sträucher

Zuerst wurden die Pflanzen gemeinsam herangeschafft …

… dann mit Liebe gepflanzt …

und abschließend der Erfolg gefeiert. (Fotos: Archiv Naturpark Ötztal)

Die Ausstellung im NATURPARK HAUS ist schon fertig, jetzt wird auch das Außengelände noch schön gestaltet. Und das nicht nur für die menschlichen Besucher! Auch Bienen, Schmetterlinge, Echsen und andere kleine Bewohner sollen sich dort wohlführen und Nahrung finden. Dafür sorgen die frisch eingepflanzten Johannis- und Stachelbeer-, Berberitzen- und Schneeballsträucher. Sie wurden von den Schülern der 3. Klasse der NATURPARKSCHULE VS Längenfeld mit ihrem Lehrer Werner Rausch am 23. Mai 2019 mit viel Eifer eingesetzt.

„Wir haben bei der Auswahl der Pflanzen darauf geachtet, dass e einerseits heimische Pflanzen sind zudem immer etwas blüht“, so Patrizia Platter vom NATURPARK ÖTZTAL. Die Schüler freuen sich schon auf die ersten Kostproben an den Sträuchern und gießen fleißig ihre Pflanzen. Geplant ist auch noch eine Trockensteinmauer, wo zB wechselwarme Echsen ein Zuhause finden.

Die Aktion wurde vom NATURPARK ÖTZTAL im Rahmen seines Schulprogramms organisiert. Insgesamt nahmen im Schuljahr 2018/19 bereits mehr als 1.000 (!) Kinder bei den verschiedenen Veranstaltungen teil. Das Angebot stößt auf sehr großes Interesse bei den Schulen. „Für dieses Schuljahr sind wir schon ausgebucht. Ab Herbst gibt es wieder neue Kurse“, freut sich GF Thomas Schmarda.

Mehr Informationen zum Schulprogramm des NATURPARKs ÖTZTAL gibt es unter www.naturpark-oetztal.at  

Rückfragen
Patrizia PLATTNER, NATURPARK ÖTZTAL, T 0664 3434867, plattner@naturpark-oetztal.at

Top