Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: H. Marek

Foto: H. Marek

Foto: H. Marek

Foto: F. Kovacs

Foto: H. Marek

Foto: E. Neffe

Foto: H. Marek

Der Naturpark Südsteiermark unterstützt die Streuobstwiesen

Auch heuer wurden über 2.400 Jungbäume alter Obstsorten an die BürgerInnen zum Erhalt der Streuobstwiese ausgeteilt

Naturpark-Team und Bgm. Rudolf Stiendl (St. Andrä-Höch), Foto: Naturpark Südsteiermark

Luftbild Grottenhof, Foto: Naturpark Südsteiermark

Steierische Baumwärter, Foto: Naturpark Südsteiermark

Am Samstag, dem 17. März 2018, wurden über den Naturpark Südsteiermark mit Unterstützung der Naturparkgemeinden Jungbäume von alten regionalen Obstorten verteilt. Insgesamt wurden 2.400 Bäume von den NaturparkbürgerInnen bestellt. Gemeinsam mit der Berg- und Naturwacht, den Steirischen BauwärterInnen und der freiwilligen Unterstützung der NaturparkbürgerInnen konnte der Naturpark ein starkes Zeichen setzen, um den für die Südsteiermark so wichtigen Kulturlandschaftselement der Streuobstwiese wieder mehr Bedeutung zu widmen.

Zählt man die Bestellung aus dem Jahr 2017 dazu, konnten damit knapp 5.000 Streuobstbäume in der Region neu gesetzt werden. Der Natur- und Kulturlandschaftsschutz stellt für den Naturpark Südsteiermark die Basis seiner Arbeit da – nur gemeinsam mit den NaturparkbürgerInnen ist es möglich, das touristisch so attraktive Landschaftsbild der Region mit seiner ökologischen Artenvielfalt zu erhalten!

Top