Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: Ewald Neffe

Foto: Archiv Naturpark Weißbach

Foto: Ewald Neffe

Barrierefreier Baumwipfelweg

Der „Weg der Sinne“ im Naturpark Geschriebenstein-Írottkő ist ein naturtouristisches Projekt für Menschen mit Sehbehinderungen. Es gibt zahlreiche Erlebnisstationen mit Blindenschrift, die es den Menschen ermöglichen, die Natur auf einzigartige Weise kennen zu lernen.

Foto: Naturpark-Verein Markt Neuhodis

Herzstück des Weges ist ein barrierefreier Baumwipfelweg, der mit höchstens 6% Steigung auch für Rollstuhlfahrer*innen ohne fremde Hilfe zugänglich ist und das Interesse und Verständnis für den Wald, den Naturpark und das gesamte Ökosystem wecken und vertiefen soll.

Auf 500 m Länge stehen 11 Türme, die bis zu 20 m hoch und mit Holzbrücken verbunden sind. Der Weg ist so gestaltet, dass er auch von blinden und sehschwachen Menschen sowie von Rollstuhlfahrer*innen und mit Kinderwagen benützt werden kann. In luftiger Höhe sollen sie die Natur kennenlernen, spüren und unvergessliche Eindrücke davon mit nach Hause nehmen. Entlang des Baumwipfelweges wird den Besucher*innen interessantes regionales Naturwissen über Erlebnisstationen nähergebracht. Sie erhalten Einblicke in die Lebensweise von Spechten, Fledermäusen, Kolkraben, Eulen, Störchen, Heuschrecken und anderen Tieren und werden über deren Lebensräume und notwendige Schutzmaßnahmen informiert.

Als Erweiterung des Naturerlebnisses werden zudem Vogelstimmenexkursionen am Baumwipfelweg angeboten.

Eine detaillierte Beschreibung des Projektes finden Sie hier!

Top