Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: E. Neffe

Foto: F. Grabenhofer

Foto: H. Marek

Foto: B. Derntl

Foto: Verein Naturparke Niederösterreich / R. Herbst

Foto: H. Kohlmeier

Foto: F. Kovacs

4-Säulen Modell

Die Aktivitäten aller Österreichischen Naturparke wie auch jene des VNÖ werden von den 4 Säulen: Schutz, Erholung, Bildung und Regionalentwicklung getragen. Dabei wird ein gleichrangiges Miteinander dieser Bereiche forciert, da so diese charakteristischen Kulturlandschaften und ihre Biologische Vielfalt erhalten und in Wert gesteigert werden können.

Schutz

Foto: C. Klenovec

Ziel ist, den Naturraum durch nachhaltige Nutzung in seiner Vielfalt und Schönheit zu sichern und die jahrhundertelang geprägte Kulturlandschaft zu erhalten.

  • Biodiversitätsprojekte
  • Besucherlenkung
  • Vertragsnaturschutz (ÖPUL)
  • Schutzgebietsbetreuung, -management
  • „Sanfte Mobilität"
  • Naturkundliche Informationen
  • Forschungsprojekte

Erholung

Foto: W. Michenthaler

Ziel ist, dem Schutzgebiet und dem Landschaftscharakter entsprechend, attraktive Erholungseinrichtungen anzubieten.

  • Wanderwege
  • Rad- und Reitwege
  • Naturverträgliche Kanufahrten und Wintersportangebote
  • Rast- und Ruheplätze
  • „Betreuungspersonal"
  • Der naturräumlichen Situation angepasste (Erlebnis)spielplätze
  • Familienfreundlichkeit
  • Barrierefreiheit

Bildung

Foto: Naturpark Weissensee

Ziel ist, durch interaktive Formen des Naturbegreifens und -erlebens Natur, Kultur und deren Zusammenhänge im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung erlebbar zu machen.

  • Naturpark-Schulen
  • Naturpark-Kindergärten
  • Themenwege
  • Infostelle, -zentren, -tafeln
  • Naturpark-Erlebnisführungen
  • Informationsmaterialien
  • Seminare, Kurse, Ausstellungen
  • Kulturlandschaftliche Zusammenhänge und entsprechende Bildungsangebote
  • Laufende Kooperation mit Forschungseinrichtungen
  • Zielgruppenspezifische Angebote
  • Mitarbeiteraus- und -weiterbildung

Regionalentwicklung

Foto: Naturpark Steirische Eisenwurzen

Ziel ist, über den Naturpark Impulse für eine regionale Entwicklung zu setzen, um damit die regionale Wertschöpfung zu erhöhen sowie die Lebensqualität zu sichern.

  • Enge Zusammenarbeit von Naturschutz, Landwirtschaft, Tourismus, Gewerbe und Kultur
  • Sozial- und umweltverträglicher Tourismus
  • Naturpark-Spezialitäten nach definierten Kriterien
  • Arbeitsplätze durch Naturparke
  • Naturpark-Gaststätten
  • Marketing – Informationsmaterialien
Top