Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: H. Marek

Foto: Verein Naturparke Niederösterreich / R. Herbst

Foto: F. Kovacs

Foto: E. Neffe

Foto: J. Hinterleithner

Foto: E. Neffe

Foto: H. Marek

Europe’s Nature-, Regional-, and Landscape Parks

Der Verband Deutscher Naturparke (VDN) führt in Kooperation mit Europarc Federation und unter Mitarbeit des VNÖ ein Projekt zum grenzüberschreitenden Wissensaustausch zwischen europäischen Naturpark-Dachorganisationen durch. Das Projekt „Europe’s Nature-, Regional-, and Landscape-Parks“ hat darüber hinaus zum Ziel, den Wert der Naturparkarbeit auf europäischer Ebene zu kommunizieren. Eine Arbeitsgruppe bestehend aus Naturpark-Experten aus sieben europäischen Staaten, darunter Franz Handler vom Verband der Naturparke Österreichs, berät den VDN bei der Projektdurchführung. Das Projekt wird gefördert vom Deutschen Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.

Arbeitsgruppe, v. l. n. r.: Christian Stauffer, Netzwerk Schweizer Pärke (CH); Béla Básthy, Verband Ungarischer Naturparke (HU); Christian Kayser, Naturpark Our (LU); Franz Handler, Verband der Naturparke Österreichs (AT); Damien de Chanterac, EUROPARC Federation; Katharina Denkinger, Verband Deutscher Naturparke (Projektkoordinatorin); Richard Blackman, Europarc Atlantic Isles (GB); Ulrich Köster, Verband Deutscher Naturparke (Geschäftsführer); Dagmar Hupperich, Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit; Ralf Forst, Bundesamt für Naturschutz; Olaf Ostermann, Umweltministerium Mecklenburg-Vorpommern; Dr. Peter Gärtner, Naturpark Barnim (DE); Olaf Holm, Regionaler Naturpark Montagne de Reims (FR), Foto: Verband Deutscher Naturparke e. V.

Umfrage

24 Länder aus Europa haben im Sommer 2016 im Zuge des Projektes an einer vom VDN durchgeführten Umfrage zum Management und den Arbeitsbereichen der europäischen Naturparke teilgenommen. Insgesamt gibt es fast 900 Natur-, Regional-, und Landschaftsparke in Europa, die eine Gesamtfläche von über 370.000 km² abdecken. Zu den wichtigsten Arbeitsfeldern der Parke zählen Naturschutz und Erhalt der Biodiversität, Natura2000, die nachhaltige Entwicklung ländlicher Räume, nachhaltiger Tourismus und Erholung und die Umweltbildung. Die Natur-, Regional- und Landschaftsparke arbeiten dabei meistens im engen Kontakt zu den Kommunen, zu Forst- und Landwirten, Landbesitzern und Naturschutzorganisationen und beziehen die lokale Bevölkerung in die Entwicklung ihrer Parke mit ein. Als besonders wichtig wird erachtet, dass die Naturparke in Zukunft als Instrumente zur Umsetzung europapolitischer Strategien im Bereich Naturschutz und nachhaltige Entwicklung stärkere Anerkennung finden.

Studienreisen

Zwischen Februar und Juni 2016 besuchte der VDN elf ausgewählte europäische Staaten, um weiteres Wissen zu akquirieren, erfolgreiche Projekte vor Ort kennenzulernen und den direkten Erfahrungsaustausch zu ermöglichen. In jedem Land werden in der Regel die Dachorganisation und zwei Naturparke besucht.

Projektinformationen

Projektlaufzeit: Oktober 2014 bis Juli 2017
Projektziele:

  • Wissensakquise zur Naturparkarbeit in Europa und Bereitstellung der Information an alle nationalen Dachorganisationen
  • Wissensaustausch zwischen europäischen Ländern vorantreiben
  • Politischen Entscheidungsträgern den Wert der Naturparkarbeit in Europa vermitteln

Ablauf:

  1. Umfrage (2015)
  2. Besuch verschiedener Dachorganisationen und Naturparken durch den VDN (2016)
  3. Erstellung eines Buches über Naturparke in Europa (Publikation 2017)
  4. Veröffentlichung der Projektergebnisse (detaillierter Abschlussbericht und Kurzfassung)
  5. Vorstellen der Ergebnisse in Brüssel (2017)

Mehr über das Projekt können Sie unter www.european-parks.org, www.facebook.com/naturparke und über den Verband Deutscher Naturparke erfahren.

Kontakt: Katharina Denkinger (Projektkoordinatorin), Tel.: +49 228 921 28 64

Informationsmaterial:


Top