Zum Inhalt springen

AA AA AA

Foto: VNÖ

Foto: F. Kovacs

Foto: Naturpark Obst-Hügel-Land

Foto: F. Kovacs

Foto: Naturpark Obst-Hügel-Land

Einzelheiten zu den Kriterien

Lage im Naturpark
Der Sitz des Betriebes liegt in einer Naturparkgemeinde und
die wertgebenden Bestandteile einer Naturpark-Spezialität stammen aus einer Naturparkgemeinde (z.B. die Kräuter beim Kräutersalz, die Hirschbirne in der Hirschbirn-Schokolade oder Hirschbirn-Pastete).

Beitrag zum Schutz der Landschaft und Natur
Ein Beitrag zum Schutz der Landschaft und Natur wird mit folgenden Produktionsweisen und der Erzeugung folgender Produktgruppen geleistet:
Streuobstbau und die Produkte daraus.
Weidehaltung und/oder Alpung von Rindern, Schafen und Ziegen
Imkerei: Bienenhaltung ist in allen Naturparken wichtig. Naturpark-Spezialitäten aus Imkereien werden regelmäßig auf ihre Qualität überprüft  (Honiggütesiegel).
Produkte aus kleinstrukturierten bäuerlichen Betrieben mit abwechslungsreicher Bodennutzung (Wiese-Acker-Wald) und vielen Kultur¬landschafts¬elementen (Hecken, Feldgehölzen, Obstbäumen, Steinkobeln, ….)
Anbau und Wildsammlung von Kräutern und Wildfrüchten und Erzeugung von Fruchtaufstrichen, Sirupen , Teemischungen, Kräutersalz u.ä.
Anbau von (früher heimischen) Spezialkulturen, wie Hanf und Flachs, Ölkürbis
Haltung alter Haustierrassen (so gibt es eine sehr aktive Gruppe von Steinschaf-Züchtern im Naturpark Südsteirisches Weinland oder Turpolovje-Schweine im Naturpark Leiser Berge)
Teichwirtschaften: in der Teichwirtschaft geht es um naturnahe Haltungs- und Fütterungsmethoden bzw. um die Haltung autochtoner Fischarten (z.B. im Naturpark Weissensee)
Biolandbau
Qualitätsweinbau und Uhudler: hier geht es um die Erhaltung typischer Landschaftsformen
Wild (Wild aus der Jagd bzw. aus extensiven Wildgehegen)
Handwerk und Kunsthandwerk: auch hier wird durch die Art der verwendeten Ausgangsmaterialien (z.B. Wolle, Holz etc.) ein Beitrag zum Schutz von Landschaft und Natur geleistet.
Diese Liste kann auf Antrag eines Naturparks durch den Vorstand des VNÖ erweitert werden.

Qualität
Die ProduzentInnen der Naturpark-Spezialtäten sind in der Regel Mitglied eines Bio-Verbandes oder sie nehmen an einem Gütesiegel-Programm teil. Über Bio-Verband oder Gütesiegel-Programm wird die Qualität regelmäßig kontrolliert. Sollte die Mitgliedschaft bei einem Bioverband oder Gütesiegelprogramm nicht möglich sein, sind die Produzentin oder der Produzent und die Qualität der Produkte dem Management des Naturparks bekannt

Identifikation mit den Ideen des Naturparks
Produzentinnen und Produzenten von „Naturpark-Spezialitäten“ wissen über die Ziele und Anliegen ihres Naturparks Bescheid und identifizieren sich mit ihnen. Dies drückt sich beispielsweise dadurch aus, dass sie auf ihrem Hof ein Schild „Österreichische Naturpark-Spezialitäten“ anbringen bzw. ihre Homepage mit der ihres Naturparks bzw der Seite www.naturpark-spezialitaeten.at verlinken bzw. regelmäßig an Veranstaltungen des Naturparks teilnehmen.

Top